Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 248
  1. #21

    Lächeln

    Liebe Akelah,

    ich kann Fischis Rat nur zustimmen.
    Ich wünsche dir genug Kraft und Stärke das Ganze durchzustehen
    Gottes reichen Segen dir

    Liebe Mirjamis, Ihr Lieben alle,

    ich fliege am Sonntag nachhause für zwei Monate,
    da ich noch keinen Internetanschluss habe im neuen Haus,
    kann ich erst wieder im September, wenn ich wieder zurück bin, bei euch vorbeischauen.
    Hab alle einen fantastischen, glücklichen Sommer voller schöner Erlebnisse.
    Der Vater führe, beschütze und segne euch,
    seid alle herzlichst gegrüßt

    Latifa

  2. #22

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjamis Beitrag anzeigen
    Hallo, hier gehts weiter.



    "Unser Balkoni-Wohnzimmer, ein Treff für Menschen, die Gott lieben."
    klasse titel gefällt mir und schön wieder ein neuer thread nur der umzug is immer mühsam bis ich da meinen kühlschrank immer wieder neu instaliert habe das dauert und um ihn leichter zu transportieren und er eine weile ohne strom is muss ich ihn vorher immer leerfuttern also der kühlschrank ist nun wieder eingeschaltet und kann wieder gefüllt werden

  3. #23

    Standard

    Zitat Zitat von Latifa Beitrag anzeigen
    [B]

    ich fliege am Sonntag nachhause für zwei Monate,
    da ich noch keinen Internetanschluss habe im neuen Haus,
    kann ich erst wieder im September, wenn ich wieder zurück bin, bei euch vorbeischauen.
    Hab alle einen fantastischen, glücklichen Sommer voller schöner Erlebnisse.
    Der Vater führe, beschütze und segne euch,
    seid alle herzlichst gegrüßt

    Latifa
    da wünsch ich dir eine gute zeit und gönn dir die zeit auch wen ich dich jetzt schon vermisse aber dann hast nachher sicher viel zu erzählen

  4. #24
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Latifa Beitrag anzeigen
    [B]
    Liebe Mirjamis, Ihr Lieben alle,

    ich fliege am Sonntag nachhause für zwei Monate,
    da ich noch keinen Internetanschluss habe im neuen Haus,
    kann ich erst wieder im September, wenn ich wieder zurück bin, bei euch vorbeischauen.
    Hab alle einen fantastischen, glücklichen Sommer voller schöner Erlebnisse.
    Der Vater führe, beschütze und segne euch,
    seid alle herzlichst gegrüßt

    Latifa
    Ich wünsche dir ganz viel Freude und eine wirklich erholsame Zeit zu Hause. Ein neues Haus zu beziehen muss wunderschön sein. Du hast mir ja mal ein wenig darüber erzählt und ich habe seit dem ein Bild in meinem Kopf. Also, dann bleibt mir nur, dir zu sagen - ich freue mich, wenn du wieder hier sein wirst und uns mit deinen vielen tollen Bildern erfreuen wirst. Bis dahin Latifa - Gott sei mit dir.

    Bis bald.

    Fischi

  5. #25

    Standard

    Liebe Akelah,
    vielleicht hilft ein offenes ehrliches Gespräch, in dem man dem anderen deutlich sagt, wie man sein Verhalten empfindet, wie es einen verletzt, wie es bei einem ankommt.

    Ich stell mir unser Tröllchen vor mit Kühlschrank auf dem Rücken.
    Aber Tröllchen, du scheinst noch gar nicht bemerkt zu haben, dass, auch wenn der Threadtitel sich ändert, unser Wohnzimmer und die Küche doch die gleichen bleiben. Grins.
    Na, dann will ich mal nicht so sein und fülle Tröllchens Kühlschrank mal wieder auf mit lauter guten Sachen.
    Unseren großen Kühlschrank, an dem sich alle anderen bedienen dürfen, natürlich auch. Soll ja keiner hungern.

    Liebe Latifa,
    ich bin jetzt schon traurig, wenn ich daran denke, dass wir dich dann soooooooooooooo lang nicht mehr hier sehen und lesen können. Da werden wir dich ganz arg vermissen.
    Ich wünsch dir eine ganz gute und schöne Zeit in der Heimat.


  6. #26

    Standard

    Die zehn Gebote geben uns Maß und Ziel für eine intakte Lebensführung und sind die ethische Grundlage für den reibungslosen Verlauf des Zusammenlebens in einer Gesellschaft. Ihr Wert liegt darin, dass sie von Gott selbst sind. Sie eignen nich vorzüglich dazu, unser Leben zu schützen und zu ordnen. Ordnen kann heißen, wieder eine Form in den ungegliederten Ablauf der Zeit zu bringen. Vielleicht erleben wir unser Leben heute deshalb so chaotisch, weil nicht wenige Christen diese Grundsätze für ihre Lebensführung nicht mehr ernst genug nehmen.

    Wenn mein Leben geordnet, d.h. Gottes Geboten untergeordnet ist, kann ich auch andern helfen zu einer Neuordnung ihres Lebens. Es ist vor allem immer wieder diese "Unterordnung" unter Gott, an der wir uns reiben. Ein Ausleger nennt die Gründe dafür: "Wir wollen einen verfügbaren Gott, nicht einen, dem wir zur Verfügung stehen. Wir wollen einen verfügbaren Gott und nciht einen, der Gehorsam von uns fordert. Wir wollen einen verfügbaren Gott und nicht einen, der uns mit Ansprüchen gegenübertritt."

    Wer sich aufmacht, um den Willen Gottes zu erkennen, muss sich zuerst einmal hinterfragen, ob er ihn denn wirklich wissen will. Die Erkenntnis seines Willens ist eng verknüpft mit unserer wirklichen Herzenshaltung. Wir wissen, welch ein Kampf da in uns toben kann. Am Volk Israel (siehe Altes Testament) können wir beobachten, was es für Konsequenzen hat, wenn man den Willen des Herrn weder hören noch befolgen will. Im Grund wollten sie oft nur ihre eigenen Vorstellungen verwirklichen. Und wir? Immer wieder lesen wir in der Bibel von Menschen oder ganzen Völkern, die sich nicht an den Willen und die Gebote Gottes hielten. Wir finden aber großartige Verheißungen für diejenigen, die sie halten.

    Aidlinger Bibellese

  7. #27
    Registriert seit
    02.12.2007
    Ort
    Weisendorf, Germany
    Beiträge
    243

    Standard

    [IMG]__________.••(¯`•. ...............GUTEN.... MORGEN..... •..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••. ¨`•.•´¨) .`•.¸(¨`•.•´¨) .... ×`•.¸.•´× (¨`•.•´¨) ....(¨`•.•´¨). ×`•.¸.•´× ... ×`•.¸.•´×*´¨) .................¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨) ................(¸.•´ (¸.•` ** *Kaffee Eier Honig Milch Zucker und Sahne Kakao * frische Brötchen * Aufschnitt * Konfitüre * Nutella noch dazu * * frisch gepresster Orangensaft darf auch nicht fehlen * * Und noch ein paar Blümchen in eine Vase stell * * ein Lächeln im Gesicht* * Schwups...schon bin ich wieder wech * * Ich wünsche Dir einen traumhaften, schönenTag ~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~° ..(.........)......( ...).......(........) ..(.........)......( .._____________.. |:::::::::::::::::::| |///////////////////| |///////////////////|===, |///////////////////|.....|| |///////////////////|.....|| |:::::::::::::::::::|=== DER KAFFEE IST FERTIG[/IMG] Gottessegen Wünscht für den Heutigentag Lisbeth

  8. #28

    Standard

    Ein gutes Urteil.

    Der ehemalige New Yorker Bürgermeister La Guardia vertrat manchmal den Polizeirichter. Eines kalten Wintertages führte man ihm einen abgerissenen, alten Mann vor. Er hatte aus einer Bäckerei ein Brot gestohlen. In der Vernehmung gab der Mann den Diebstahl zu und gab an, er habe das Brot nur genommen, weil seine Familie am Verhungern sei.

    Der Bürgermeister sprach das Urteil, denn das Gesetz erlaubte keine Ausnahme. So verurteilte er den armen Mann zur Zahlung von zehn Dollar Strafe. Dann griff er in die Tasche, gab dem Mann eine Zehndollarnote, damit er seine Strafe auch bezahlen konnte und freikam.

    Aber dann wandte er sich an die Zuhörer im Gerichtssaal, und zu ihrer Überraschung sagte La Guardia: "Und nun verurteile ich jeden Anwesenden im Gerichtssaal zu einer Geldbuße von fünfzig Cent, und zwar dafür, dass er in einer Stadt lebt, in der ein Mann ein Brot stehlen muss, um seine Familie vor dem Hungertod zu bewahren. Herr Gerichtsdiener, kassieren Sie die Geldstrafen sogleich und übergeben Sie sie dem Angeklagten.

    Der Hut machte nun die Runde, und der alte Mann konnte mit fast 50 Dollar in der Tasche den Gerichtssaal verlassen. Ein gutes Urteil, das uns an unsere Verantwortung füreinander erinnert. Bevor wir einander richten und verurteilen, anklagen oder bestrafen, wollen wir füreinander einstehen und miteinander teilen.

    Axel Kühner
    aus "Überlebensgeschichten für jeden Tag"
    Aussaat-Verlag

  9. #29

    Standard

    Hallo Lisbeth,
    ich seh dich gerade.
    Aber was ist das für eine Geheimschrift????? Staun.

    Dass es Frühstück gibt, das kann ich noch erkennen - und das ist sehr schön. Freu und Danke.

  10. #30
    Registriert seit
    02.12.2007
    Ort
    Weisendorf, Germany
    Beiträge
    243

    Standard

    Liebe Mirjamis hab mal was ausprobiert, war ein Tip einer freundin. Ich muss noch mehr üben.

    Gruss Lisbeth


 

Ähnliche Themen

  1. Balkonis Wohnzimmer, ein Treff mit Freunden
    Von Mirjamis im Forum Begegnungszimmer / Erlebnisse / Veranstaltungen
    Antworten: 296
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 09:53
  2. Balkonis Wohnzimmer-Treff. Jeder ist herzlich willkommen.
    Von Mirjamis im Forum Begegnungszimmer / Erlebnisse / Veranstaltungen
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 08:58
  3. Wer nur den lieben Gott läßt walten
    Von svenja-h im Forum Gebete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 16:17
  4. Denen, die Gott lieben
    Von Victor im Forum Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 22:20
  5. Denen, die Gott lieben
    Von Victor im Forum Predigten, Losungen, Bibelverse, Videos und vieles mehr.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 09:58

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

erging sich auf dem Dach

der beinlose fuchs und der tiger

kaputte hose gebet
die gott lieben werden leuchten
treff wohnzimmer

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •