Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. #21
    ObelixseinFrau Gast

    Standard

    Zitat Zitat von poetry Beitrag anzeigen
    Du willst mich nicht verstehen: HIER versteht keiner diese Geschichte falsch, Obelixensfrau.
    .... außer vielleicht den Geist den Du auf den Plan gerufen hast ;)
    Aber Poetry, wer wird denn so garstig sein, mir einen "schlechten Geist" zu unterstellen? ich argumentiere sachlich und nenne meine Quellen. Außer Beispielen, die für alles und jeden benutzt werden können,kam von dir nichts wirklich Substanzielles.
    Da du so vehement gegen sprichst, kommt mir der Satz der Autorin Rita Mae Brown in den Sinn, die in ihrer Biographie sinngemäß sagte, dass diejenigen, die gegen Homosexualität eingestellt sind, oft die sind, die selbst im "Schrank leben" würden. Trifft das bei dir zu?

  2. #22
    poetry Gast

    Standard

    Ach je, wo hab ich geschrieben, dass ich gegen Homosexualität bin?
    Ich weiß was jetzt wieder kommt, Du versuchst mir klammheimlich eine homophobie unterzujubeln. Wird Dir aber nicht gelingen

    Und wo unterstelle ich Dir einen schlechten Geist?

    Und Deine Schrankthese lass mal stecken, die hat auch in Deinen x früheren Forenleben hier nur ein schales Lächeln bei mir hervor gerufen.

    poe

  3. #23

    Standard

    Zitat Zitat von ObelixseinFrau Beitrag anzeigen
    Aber Poetry, wer wird denn so garstig sein, mir einen "schlechten Geist" zu unterstellen? ich argumentiere sachlich und nenne meine Quellen. Außer Beispielen, die für alles und jeden benutzt werden können,kam von dir nichts wirklich Substanzielles.
    Da du so vehement gegen sprichst, kommt mir der Satz der Autorin Rita Mae Brown in den Sinn, die in ihrer Biographie sinngemäß sagte, dass diejenigen, die gegen Homosexualität eingestellt sind, oft die sind, die selbst im "Schrank leben" würden. Trifft das bei dir zu?
    Garstig bist doch du, der du poetry Dinge unterstellst. Du rühmst dich sachlich zu sein, du bist alles andere.

    Außerdem nervst du schon seit Monaten mit deiner Sexualität. Merkst du nicht, dass es jeden auf den Keks geht? So etwas penetrant aufdringliches ist widerlich.


  4. #24

    Standard

    Außerdem nervst du schon seit Monaten mit deiner Sexualität. Merkst du nicht, dass es jeden auf den Keks geht? So etwas penetrant aufdringliches ist widerlich.
    Ja Blizzard, besser kann man dieses Verhalten von User "ObelixseinFrau" nicht beschreiben. Es nervt wirlklich!

    Absalom

  5. #25
    Zeuge Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ObelixseinFrau Beitrag anzeigen
    Okay, dann beanteorte mir mal folgende Frage. Wenn also Mann und Frau heiraten sollen, um EIN FLEISCH zu sein, um Kinder zu bekommen, warum dürfen also dann folgende Personengruppen heiraten, bzw. Kinder bekommen:

    1. Paare, die aus welchen Gründen auch immer unfähig sind, Kinder zu bekommen
    2. Paare, die zu alt sind, um Kinder zu bekommen
    3. Paare, die keine Kinder wollen
    In dem Text geht es nicht um Kinder.

    4. Menschen, die nicht in einer Paarbeziehung leben (wollen)

    Ist das nun "natürlich" oder "unnatürlich"?
    "Wenn sie aber nicht enthaltsam leben können, sollen sie heiraten. Es ist besser zu heiraten, als sich in Begierde zu verzehren." (1Kor. 7:9.)

    Diese Schriftstelle auf die er sich bezieht, sagt nichts darüber aus, ob gleichgeschlechtliche Beziehungen von Gott verurteilt oder genehmigt sind.
    Dafür aber die nächste:

    "Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Greueltat begangen; ..." (Lev. 20:13.)

  6. #26

    Standard

    Zitat Zitat von absalom Beitrag anzeigen
    Ja Blizzard, besser kann man dieses Verhalten von User "ObelixseinFrau" nicht beschreiben. Es nervt wirlklich!

    Absalom
    Zustimmung!
    Jedem das Seine, da bin ich schon dafür.
    Aber wozu ständig so nervig sein, dass alle paar Tage ein neuer User-Namen angeschafft werden muss, weil der alte inzwischen zu negativ behaftet ist?
    Wer andere nicht ernst nimmt, der/die muss sich nicht wundern, wenn er/sie selbst nicht ernst genommen wird!
    Wer an das Gute im Menschen glaubt, der bewirkt das Gute im Menschen. >HIER KLICKEN<

  7. #27
    ObelixseinFrau Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zeuge Beitrag anzeigen
    Dafür aber die nächste:

    "Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Greueltat begangen; ..." (Lev. 20:13.)
    Witzig! Dazu möchte ich Dir dieses antworten:

    In Leviticus 18, Vers 6 lesen wir, das, wenn ein Mann mit einem anderen Mann so im Bett liegt, wie man üblicherweise mit einer Frau liegen würde, wäre das vor Gott ein Gräuel. Im Kapitel 20. Vers 13 wird sogar gesagt, das solche Menschen hingerichtet werden sollen. Oberflächlich betrachtet vielleicht sehr beunruhigend, besonders, wenn jemand homosexuell ist.
    Aber gerade unter der Oberfläche lässt sich die tiefe Wahrheit über Gott finden, und die hat nichts mit dem Geschlecht oder der Homosexualität zu tun. Leviticus enthält einen Heiligungskodex, der vor über 3000 Jahren geschrieben wurde. Inhaltlich sind hier viele der sexuellen Gesetze, die anderswo im AT erwähnt wurden, aber auch schließt es das Verbot eines runden Haarschnittes, Tätowierungen, Arbeit am Sabbat, das tragen von Kleidung aus Mischgewebe und das Verbot des Essens von Schweinefleisch und Schalentieren ein. Ja, noch nicht einmal die Haut eines Schweins durfte berührt werden, da man sonst unrein wäre.
    Wie steht's mit diesem Wort Abscheu/Gräuel welches in beiden Schriftstellen vorkommt? Auf Hebräisch ist "Abscheu/Gräuel" (TO'EBAH) die Beschreibung von Handlungsweisen, die Leute in einer bestimmten Zeit und Platz als geschmacklos oder beleidigend betrachten. Den Juden war ein Abscheu nicht ein Gesetz, nicht etwas Übles wie Vergewaltigung oder durch die Zehn Gebote verbotener Mord. Es war ein allgemeines Verhalten durch Nichtjuden, von denen Juden dachten, dass es in Gottes Augen unangenehm, ein Gräuel wäre Jesus und Paulus jedoch sagten beide, dass der Heiligkeitskodex in Leviticus christlichen Gläubigen nicht gehört. Dennoch gibt es noch Leute, die die zwei Verse über Männer benutzen, die zusammen in einem Bett schlafen, um zu sagen, dass die Bibel Homosexualität zu verurteilen scheint.
    Aber warten Sie, bevor wir noch weiter gehen, wollen wir uns diese Frage stellen: Was sagt dieser Text denn über Gott aus? (...) Aber wir Leute des Glaubens müssen uns davor hüten, zu sehr unseren eigenen Vorurteilen zu erlauben, zu bestimmen, wie jene Standards sein sollten.
    Anstatt einen Artikel von einem alten jüdischen Heiligkeitskodex auszuwählen und ihn zu verwenden, um sexuelle oder andere Geschlechtsminderheiten zu verurteilen, wollen wir zusammen über das Festlegen sexueller Standards sprechen, die Gott erfreuen, die, die für Heterosexuelle und Homosexuelle gleich sind, passende Standards für alle, die auf sorgende Liebe, Gesundheit, und Toleranz für uns selbst und für andere basiert
    Was sagen ihnen nun die Schriftstellen in Leviticus über die Homosexualität? Ich bin überzeugt, dass jene Schriftstellen nichts über die Homosexualität sagen, weil wir es heute verstehen.
    Für jüdische Schriftsteller der Bibel war ein Mann, der mit einem anderen Mann schläft, ein Gräuel. Aber es war auch ein Gräuel (und des Todes würdig), um zu masturbieren oder sogar den Koitus zu unterbrechen (aus Gründen der Geburtenkontrolle). Warum wurden diese sexuellen Methoden als Gräuel von Bibelschriftstellern und Gelehrten in diesen alten Zeiten betrachtet?
    Weil das hebräische vorwissenschaftliche Verstehen war, dass das männliche Sperma das GANZE Leben enthielt. Ohne Kenntnisse von Eiern und Eisprung wurde angenommen, dass das Sperma des Mannes das ganze Kind enthielt, und dass die Frau nur den brütenden Raum bot. Deshalb wurde das Überlaufen des Spermas ohne Möglichkeit, ein Kind zu haben, als Mord betrachtet.
    Die Juden waren ein kleiner Stamm, der sich anstrengte, ein Land zu bevölkern. Zahlenmäßig waren ihre Feinde in der Überzahl. Sie können sehen, warum diese alten Leute fanden, dass es ein Gräuel war, um zu riskieren, sogar ein einzelnes Kind "zu vergeuden. Aber die Zitate sagen nichts über Homosexualität aus, so, wie wir es heute verstehen und auch besser wissen.
    Wir haben über die Schriftstellen im Alten Testament gesprochen, die verwendet (oder missbraucht) werden, um dadurch einige Menschen, um sexuelle Minderheiten, zu verurteilen.


    Wie du es auch drehst und wendest, KEINE Bibelschriftstelle spricht sich frür oder gegen Homosexualität aus!!!

  8. #28
    ObelixseinFrau Gast

    Standard

    Zitat Zitat von absalom Beitrag anzeigen
    Ja Blizzard, besser kann man dieses Verhalten von User "ObelixseinFrau" nicht beschreiben. Es nervt wirlklich!

    Absalom
    Und warum nervt es? Weil es euch fremd ist? Weil es angeblich durch die Bibel verurteilt ist? Oder, weil ich mich so akzeptiere, und die beiden Schranklesben und den einen Schrankschwulen die ich namentlich kenne, motivieren will, sich zu outen?

  9. #29

    Standard

    Zitat Zitat von ObelixseinFrau Beitrag anzeigen
    Und warum nervt es? Weil es euch fremd ist? Weil es angeblich durch die Bibel verurteilt ist? Oder, weil ich mich so akzeptiere, und die beiden Schranklesben und den einen Schrankschwulen die ich namentlich kenne, motivieren will, sich zu outen?
    Das kann ja wohl nicht Dein Ernst sein?!
    Gehe doch Du Deinen Weg!
    Lebe die Form von Sexualität, die Dich glücklich macht!
    Was nervt ist die Art und Weise, wie Du Dich ständig in den Mittelpunkt rückst!
    Wozu nimmst Du denn ständig neue User-Namen an?
    Und weißt Du denn selbst noch, was Du so alles verzapfst?
    Falls nein, so lese doch mal Deine eigenen Beiträge durch!
    Da wundert es einen nicht, wenn Du ständig versuchst, in eine neue Identität zu fliehen.
    Allerdings nimmst Du jedesmal Deine unangenehme Art mit und das ist, warum Du ständig hier aneckst.

    So, nun hat Dir wieder mal jemand die Meinung gesagt.
    Melde dich am besten gleich wieder mit einem neuen Namen an.
    Wer an das Gute im Menschen glaubt, der bewirkt das Gute im Menschen. >HIER KLICKEN<

  10. #30
    poetry Gast

    Standard

    Warum es nervt? Weil Deine eigene Sexualität keinen interessiert und weil es für die Mehrzahl der User hier normal ist, auch Homosexuelle zu akzeptieren wie sie sind. Dein militantes Lesbenggeschwafel geht mir auf meinen Heterosack!

    Deine ständigen Rechtfertigungsmanöver und verdrehten Bibelauslegungen langweilen und Du selbst rückst Deine Sexualität als einzig wahre in den Mittelpunkt. Hast Du hier schon einmal was von einem Hetero gelesen, wie genial es ist als Hetero zu leben? Nicht? Frag Dich mal warum - ganz einfach, weil es hier nicht hingehört.

    Ein kluger Mann schrieb einmal "Wer ständig seine Sexualität in den öffentlichen Fokus zieht , der hat die größten Probleme damit".

    Bist Du also ein kleiner Schrankhetero?

    Genervt - poe


 

Ähnliche Themen

  1. Von den Balkonis ins Glaubefrageforum gestellt :)
    Von Fisch im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 20:28
  2. Steinplatte wirft Diskussion auf
    Von Stella im Forum Jesus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 04:38

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

schrankheteros

bibel liebe braucht keine rechtfertigung

bandenvergewaltigung

schrankhetero

griechische gelehrte schwul kinder

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •