Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. #41

    Standard

    Zitat Zitat von nescio Beitrag anzeigen
    es ist zeitgemäße Wahrheit
    … und spiegelt in grundlegender Weise die Sprache der Menschen ihrer Zeit wieder

  2. #42

    Standard

    Zitat Zitat von starangel Beitrag anzeigen
    Also das mit der Atmung einhergehenden Sprachrhythmen verstehe ich nur in Bezug aufs Reimen der eingegebenen Gedichte...was meinst Du genau damit?

    Ähnlich einem meditativen Mantra lassen sich Sprache und Atemrhythmus der anfangs zitierten Verse leicht miteinander in Einklang bringen und scheinen damit eine zutiefst menschliche Eigenschaft der Resonanz wiederzuspiegeln. So einfach diese Art der Übereinstimmung am Ende klingen mag, sie wird wohl ein ewiges Geheimnis fernöstlicher Traditionen bleiben in denen Menschen schon frühzeitig zu einem


    Leben im Schatten des Buddhas der Leere


    fanden und bestimmt für immer finden werden. Doch könnte eine ‚Beruhigungspille mit Tiefenwirkung‘, möglichst im Vorfeld von Meditation eingenommen, nicht auch hierzulande als gemeinsames und leicht verständliches Mantra dienen ?
    Geändert von nescio (16.03.2019 um 09:47 Uhr)

  3. #43
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    674
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Eine "religiöse" Verwandlung des Menschen kann wie erfolgen?

    Zunächst einmal das Wort : Religion.
    Es setzt sich zusammen aus RE für zurück,
    und Legion für eine sehr große Anzahl.

    Es geht also um die Rückführung der gefallenen Geschöpfe Gottes
    in seine Himmlischen Bereiche.

    Dies ist Möglich ausschließlich über den Christusweg,
    der den Leitspruch hat:
    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
    Damit entwickelt Mensch seine ethischen Tugenden,
    die allesamt Eigenschaften unseres Heilandes Jesus Christus sind.
    Damit werden wir zu Christen und Christus immer ähnlicher.
    Dies ist die Verwandlung des Menschen,
    wieder zu einem Geschöpf unseren Himmlischen Vaters zu werden,
    zu seinem getreuen Ebenbild.
    So sind wir wieder fähig in den Himmel unseres lieben Himmlischen Vaters zu wohnen.



    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  4. #44

    Standard

    Lieber Glasgral,

    wie du siehst kann christlicher Glaube nützlich sein um den 'Weg' in seiner ganzen Tiefe zu erkennen und schließlich nachzuvollziehen. Geholfen hat mir dabei eine Art rhythmischer Dichtung die mein Leben über Jahre geprägt und nachhaltig verändert hat, so daß ich die zugrunde liegenden Verse niemals mehr vermissen möchte.

    Und bei dir scheinen Rhythmen in lyrischer Form ja eine ähnliche Wirkung zu entfalten …


    Irgendwie ansteckend, findest du nicht ?

  5. #45
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    674
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Behandele alle Menschen, die Dir begegnen so,
    wie Du wünschest, von ihnen behandelt zu werden, und das zuvor.



    Dem ewigen Gesetz Gottes,
    vom gerechten Ausgleich, entgeht nichts.
    Keine Tat, kein Wort, kein Gedanke.
    Darum achte darauf, das alles was Du vollbringst,
    von DER LIEBE getragen wird
    und habe Vergebung für den, der Dich darum bittet.

    Jeder ist seines Glückes Schmied.
    Jeder ist seines Schicksals Schmied.

    Und mit jedem Tag, jeder Tat, jedem Wort,
    jedem Gedanken schmieden wir unser Schicksal.


    Also schmiede mit dem Feuer der Liebe
    und der selbstlosigkeit der Vergebung.

    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  6. #46
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    674
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    nescio
    Die gebundene Rede
    oder der Rhythmus der Sprache,
    was zusammenhängt und eine Folge der Harmonien ist.
    Harmonien mit unserem Himmlischen Vater,
    Harmonien mit unserem Freund Jesus Christus,
    führen automatisch zu einem bestimmten Sprachrhythmus,
    auf unserer Erde als Gedichtform bekannt.
    Nur wenn keine Reime vorliegen,
    wird es kaum erkannt.
    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  7. #47
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    674
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Ich bin Christ.

    Ein Kind Gottes. Wie kam es dazu?

    Um so einen Vorgang ausführlich darzustellen,
    müßte ich meine Lebensgeschichte erzählen.
    Das würde wohl etwas viel und ermüdend wirken.
    Es ist besser, nur einige wesentliche Ereignisse stichwortartig zu beschreiben.

    Zum Beginn wurde mein Interesse an Jesus Christus geweckt,
    Das geschah im Konfirmationsunterricht.
    Es wurde ausschließlich das Neue Testament angewendet und viel über Christi Wirken gelernt.
    Damit begann mein Weg zu Christus.

    Wie nun ist es möglich,
    eine bessere Verbindung zu unserem Heiland herzustellen?
    Ich kam auf die Idee, es müsse auf dem Wege über die ethischen Tugenden erfolgen.
    So begann ich, diese bewußt zu entwickeln.

    Es kam dann der Gedanke hinzu,
    jede ethische Tugend hat eine bestimmte Frequenz,
    eine eigene, nur ihr zugehörige Schwingung.
    Kommt von außen, an einen Menschen, eine solche Frequenz heran,
    so schwingt im Menschen, in seiner Seele,
    die gleiche Frequenz mit und aktiviert damit die entsprechende ethische Tugend.

    Je mehr dieser Tugenden und auch Eigenschaften in einem entwickelt sind,
    um so mehr schwingt man im Gleichklange mit Jesus Christus.
    Um so deutlicher spricht der Geist Christi aus einem solchen Menschen.

    So ist dieser Christ nicht nur ein Kind Gottes,
    sonder er wird zu einem Kind des Lichtes Christi,
    welches nun für alle Menschen leuchten soll und will.


    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  8. #48
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    674
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Viele Wege führen durch das Land,
    Viele Wege sind Staub und Sand,
    Doch wen die Wege der Liebe führen,
    Der wird das ewige Leben berühren.
    Und das Ewig Lebendige spricht:
    ICH BIN JESUS der CHRIST.


    Jeder Gedanke ist Tat und sendet ihre Schwingung aus.
    Was dazu in Harmonie oder Resonanz ist, schwingt mit und gibt seine Kraft dazu.
    Weil aber nun die Erde der Machtbereich der Finsternis ist,
    hat diese hier die größere Kraft und trägt also den Sieg davon, --- bis zum Tage des Gerichts.

    Wer unterliegt verliert---seinen Glauben an Gott und wird zur Beute.
    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben


 

Ähnliche Themen

  1. Religiöse Gefühle
    Von Provisorium im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 23:31
  2. Religiöse Witze
    Von Junia im Forum Off-Topic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 13:47

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •