Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. #61
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    208
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Nehme ich Jesus Christus bei seinem Wort wie es in der Bibel steht:
    Ihr sollt werden wie Gott.

    So ergibt sich für mich daraus,
    das jeder Mensch,
    irgendwann,
    zum Schöpfer seines eigenen Universums wird.

    So lange dieses Universum mit Gott in Harmonie ist,
    wird es hell und leuchtend sein.
    Ist es eine Schöpfung die nicht mit Gott harmoniert,
    so wird es finster---wie unseres ja ist.
    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Leben

  2. #62

    Standard

    Ist das wirklich so schwierig?

    Wer Freiheit und Wahrhaftigkeit praktiziert,
    muß dies im Verborgenen,
    sonst wird er verfolgt, gefangen, gefoltert und ermordet.

    Siehe Jesus Christus.
    da sind wir sehr unterschiedlicher Ansicht, denke ich.
    Aufrichtigkeit zu leben im Verborgenen ist nahezu nicht möglich in meinem Verstehen.

    Und für mich ist es ein unendlich großer Unterschied, ob ein Mensch sich bewußt dazu entscheidet, etwas im "Geheimen" zu tun und zu leben oder ob ein Mensch um seines Lebens Willen nahezu eine kurze Zeit dazu gezwungen wird, sich zu verbergen, obwohl er es nur schwer tun kann ohne daran zu verzweifeln, das ein Verbergen keine völlige Freiheit und Aufrichtigkeit bieten kann.

    Ich denke nicht, dass wir da die gleiche Sprache sprechen.

    Nehme ich Jesus Christus bei seinem Wort wie es in der Bibel steht:
    Ihr sollt werden wie Gott.

    So ergibt sich für mich daraus,
    das jeder Mensch,
    irgendwann,
    zum Schöpfer seines eigenen Universums wird.
    werden "wie Gott" solch eine Interpretation von "Menschen im Abbild der Schöpferkraft" ist mir nicht begegnet bisher, außer in der Vergangenheit, doch das befindet sich in meinem privaten Feld und außerhalb dessen, was ein Forum erfasst.

    Wenn jeder "sein eigenes Universum" erschafft und es hell oder dunkel (tut mir leid, dass deines noch immer von dir so dunkel wahrgenommen wird) empfindet, dann ist das eigentliche Leben zwischenmenschlichen und in Verbindung zur Wurzel für mich nur schwer gesund vorstellbar.

    Leben ist Beziehung in vielfältiger Weise, ich wünsche uns Menschen sehr, dass wir nicht "jeder in seinem eigenen Universum" schweben bleiben.

    Aus allen anderen Themen hier halte ich mich bewußt fern im Moment, denn ich bin nur Gast in diesem christlichen Forum und gebe mir damit keinerlei Recht, mich zu geschichtlichen Dingen an meinem oder einem anderen Volk hier zu äußern.

    Möge es Frieden finden...
    l firefly

  3. #63

    Standard

    Was zumindest mich betrifft find ich,

    daß sogar gerade in ein christlichen Forum,

    vor den fatalen Folgen von Rassimus, Nationalismus und religiös abgesegnete gerechte-Gott-mit-uns-Kriege... gewarnt werden sollte...

    damit es sich geschichtlich nicht ständig wiederholt.. wie bisher.


    Kein einziger dieser abgesegneten Kriege und Vernichtungs-Greueltaten hatte jemals was mit Gott zu tun sondern immer mit den Machtgelüssten der jeweiligen Führer (auch der kirchen-führer), Geld, oder okkulte Dinge wie zB der Nazi-Rassismus und dessen sog. "Endlösung".... oder ein Gemisch aus allen.

    Vergessen wir nicht:

    Hitler + co. haben dies stehts alles - Sinngemäß - mit "Gott will es" und "Gott mit uns" propagiert.

    Und die deutsche Nation (die Mehrheit) viel darauf rein... damals waren 95% der Bevölkerung "offizielle Christen". Entweder rkk oder luther-evangelisch.


    Warum vielen so viel "offizielle Christen" auf Hitlers satanischen "Gott-will-es-Krieg" rein?

    Weil ihre (beiden) Kirchen die Lehren Jesus seit Generationen verzerrt und pervertiert übermittelten (Jesus lehre war/ist zB 100% Gewaltfrei... man kann also keinen Krieg damit rechtfertigen )... weil sie selbst ständig jeden ihrer Kriege mit "Gott will es" gepredigt hatten...


    Luther ist ja ein trauriges Paradebeispiel dafür. (und die rkk sowieso)


    "Welcher nun einen solchen Aufrührer sieht, soll ein Schwert nehmen und um Erhaltung willen seiner Obrigkeit denselbigen totschlagen; denn in dem tut er recht und dasjenige, das ihm zusteht, und kurzum der erste der beste, und frei Hals und Bauch drangesetzt daß ein solch Feuer werde ausgelöscht. Dies alles billigt und bestätigt Christus selbst daß es in der Welt so sein muß."
    (Zitat Luther)


    oder:

    "Prediger sind die allergrößten Totschläger, denn sie ermahnen die Obrigkeit, daß sie entschlossen ihres Amtes walte und die Schädlinge bestrafe. Ich habe im Aufruhr alle Bauern erschlagen; all ihr Blut ist auf meinem Hals. Aber ich schiebe es auf unsern Herrgott; der hat mir befohlen, solches zu reden."
    (Zitat Luther )


    Aus Platzgründen grad nur diese zwei "Gott-Will-Es"-Kriegshetze luthers... gäbe aber noch viel mehr dergleichen...


    ...



    Die falschen Prediger und "blinden Führer" legen Gott (und/oder Jesus und/oder "Propheten") ständig solche Dinge in den Mund und bringen es anschließend auf Papier. Schon immer...

    Allein nur das AT ist voll davon...

    Und deren "blinden Nachfolger" glaubens stehts.


    Was passiert wenn blinde Führer --> Blinde führen? Sie fallen beide in die Grube...

    Und das ist in Deutschland (<-- zwar nicht nur in Deutschland... aber dort halt eben auch) mit seinem Christentum auch stehts passiert...

    Egal welchen Krieg man von ihnen betrachtet: Elementar mit dabei war Sinngemäß immer: "Gott ist mit uns"... "Gott will es"... und "wir" - die offiziellen Priester Gottes - segnen diesen Krieg deshalb auch ab.



    ...




    rkk-chef "Papst" Pius XII:

    "Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als den Sieg.




    Co-Chef luther-kirche Hugo Rönck (Präsident der Thüringer Evangelischen Kirche, 1944):

    "Über Jahrhunderte hinweg mahnt uns das Vermächtnis Martin Luthers: ‘Solche wunderlichen Zeiten sind jetzt, dass ein Volk den Himmel eher mit Blutvergießen gewinnen kann denn anders sonst mit Beten.’ Heil Hitler!" (<-- orginal Zitat)




    ...




    Die meisten heutigen Christen sagen zu all dem entweder nichts (also Verdrängung/Verbergen) oder versuchen es weich zu spülen und sagen Sinngemäß:

    "Jaa schon... aber das war alles damals... heute jedoch kann uns niemand mehr Mord und Todschlag als "Gottes Wort/Wille/Anordnung" verkaufen"..


    Weist man sie dann auf ihre Bibel hin (AT) wo aber nach genau den gleichen Prinzip wie eh und je sämtliche Mord- und Todschlags Anordungen Gott in den Mund gelegt wurden... heists: "Jaaa... nee... das war ja damals schon ok so... da es ja Gottes unfehlbares Wort ist."


    Und das bedeutet: Nichts aus der Geschichte gelernt... denn damit bezeugen sie, daß sie immer noch offen sind für: "Gott will es".

    Und das wiederum bedeutet daß sich die Geschichte jederzeit wiederholen kann... da sie sich nicht immunisiert haben gegen all das, was in ihrer Religions- und Landesgeschichte bisher alles geschah... im angeblichen "Namen Gottes und Christi" ...


    Oder aber auch solange zB die ekd, Luther als den "Super Deutschen" traditionell darstellt und bis auf den heutigen Tag unbedingt meint, sich auf seine ebenso verzerrten Jesus-und-Gottes-Theologien zu berufen... sie "nach-zu-äffen"... solange ist das in meinen Augen ebenfalls auch nur ein weiteres Zeichen dafür, daß auch sie jederzeit für eine Geschichtswiederholung offen sind.

    Mit der Theologie luthers --> Kein Problem.



    Es ist also, imho, sogar ein sehr angebrachtes Thema... gerade in einem christlichen Forum.

    Und da es hier um Menschenleben geht (welche Kriege nunmal fordern) müssen sich "religiöse Gefühle" --> erstmal hinten anstellen.

    Menschenleben sind mehr Wert als vermeintlich verletzte "religiöse Gefühle"...

    Wer fühlt sich denn in seinen religiösen Gefühlen verletzt? Doch jene, welche immer noch offen sind für religiöse Kriegspropaganda nach dem Motto: "Gott will es" und "Gott mit uns"...
    Geändert von net.krel (12.02.2018 um 00:33 Uhr)


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 21:36

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •