Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 74 von 74
  1. #71

    Standard

    Im Griechischen habe ich nachgeschlagen und ähnlich dir ,absalom, ein paar Dinge herausgelesen, die an der Stelle interessant klingen:

    V 22. Viele werden sagen zu mir an jenem Tag: „Herr, Herr nicht in deinem Namen haben wir geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben- in deinem Namen viele Machttaten getan?“
    V23: Und dann werde ich offen erklären ihnen: Niemals habe ich gekannt euch; geht weg von mir, ihr Tuenden die Gesetzlosigkeit.

    Für „kennen“ fand ich: γνωρίζω= kennen, mitteilen, (was aber hier in der Stelle nicht steht)
    Hier wird verwendet: ξέρω= wissen, erkennen
    In vers 23 „Tuende die Gesetzlosigkeit“ ανομία= Gesetzlosigkeit, Rechtslosigkeit

    Auch bei mir finde ich keine „Wunder“ sondern Gewalt oder Machttaten

    Eingebettet in die Texte vor und nach dieser Stelle, verstehe ich es nun bisher ungefähr so-
    (ich bitte um Korrektur, bin selbst noch am entdecken :-))

    Viele werden ihre Taten als solche darstellen, die sie in SEINEM Namen taten. Doch von Menschen, die in sich Gewalt- und Machttaten tragen (im Herzen, Inneren) erwächst nichts, was dem ähnelt, was ER aus seinem Wesen heraus erkennt, sondern eher wieder Früchte, die das widerspiegeln, was jene Menschen durch ihre Gesetzlosigkeit/Rechtslosigkeit inne tragen.
    So sagt ER zu ihnen, wenn sie sich mit ihren Taten rühmen: Ich erkenne euer Tun nicht als das, was aus meinem Wesen entspringt.
    So verstehe ich also das „Geht weg von mir!“ als "setzt mich nicht mit eurem menschlichen Tun gleich oder gar meinen Namen als Auftraggeber für Rechtslosigkeit ein"

    bin noch am querdenken darüber, alles also nur persönliche Gedanken dazu

    @absalom
    vielen Dank für deinen Tipp, querdenken macht noch mehr Spaß, wenn man mit anderen darüber reden/ austauschen kann :-)

    lg bonnie

  2. #72
    bruderjo Gast

    Standard

    Zu Alsterdorf es ist eine bekannte Größe in Hamburg , nein kennen tuh ich es nicht. Ich hab mal in einem anderen Heim gearbeitet in Hamburg. aber als ich von dem gehört hatte über Alsterdorf war das schon zum mit den Ohren schlackern. Mein Wissen stammt da aus dem Deutschlandfunk. War so das es wenn es nicht stimmen würde wohl zu gerichtlichen auseinandersetzungen führen würde. Die Verantwortlichen waren wohl in meinem Wertekanon schuldiger als mancher Kz-Leiter. Den die einen waren Vollstrecker hier wurde zugearbeitet das mehr Verbrechen stattfindet. Nicht weil es ja verlangt wird nein wohl freiwillig in vorauseilendem gehorsam. Es passte hier rein weil im grunde haben sie Ihre Arbeit gemacht wie heute auch viele, nur es ist halt das sich Werte gewandelt hatten. Es ging um die öffentlichen Werte.

    "Die einen sind immer die die wegen denen man sich entscheidet zu helfen oder nicht. Die die dazu verführen nicht zu helfen sind begehrter, fallen aber auch meist mehr auf. Es ist doch schön einen Grund zu sehen das nicht machen zu müssen was man doch eigentlich, ja der Grund in unserem Gewissen warum man den Grund dagegen braucht." Gut falsch verstanden, ja es könnten auch gemeinden gehen. Wenn jemand karismatiker nicht mag sucht er sich eine gemeinde die ihm dort besonders schlecht gefällt und das ist die abschreckung, egal was der gebrauch der geistigen Gaben im einzelden ausgelöst hat. Wenn einer konservative Gemeinden nicht mag sucht er da besonders tote und das ist der Grund warum das doof ist. Oft sammeln wir alles schlechte der Gemeinden die wir nicht mögen und das ist unser Grund. Nein ich denke eher so das da ist einer dem hab ich immer mal was zu essen gegeben und dann hat er bei mir im Laden geklaut. Solchen Leuten helfe ich doch nicht mehr. aber wenn man denken würde ok ich hab ihm 5 Tage nichts gegeben und er hat 4 Tage gehungert und er ist zu mir in den Laden gekommen weil er eigentlich garnicht klauen wollte , nirgens, ich hab ihn aber garnicht beachtet weil ich andere Probleme hatte, dann sieht das ganz anders aus als wie ich es selber vielleicht sehen würde. aber auch nicht jeder reagiert so wie ich das will manchmal fällt mir die Gier auf von jemand der sehr lange Hunger hat mal von einem der garkein Hunger hat und sparen will. Mal denke ich der kriegt doch Sozi, bei mir dann der hat doch mehr als ich- warum soll ich dem helfen. Ich denke vorsicht, beim verhalten einiger auf alle hochzurechnen, mehr nicht. verdreht ist wohl vieles in der welt, ja wenn ich mir allein Gedanken mache werde ich es immer mir hinbiegen. Schade das du keine Gemeinde hast, ich versteh es aber , wohl aber nicht ganz.

    Ja dasmit der Beziehung und so, es gibt manchmal verschiedene Aspekte die zusammengehören auch wenn sie sich anscheinend widersprechen.

    "Ich suche Leute die den selben Herrn haben wie ich, auch welche die ihn anders verstehen. Ich weiß ja nicht ob ich verrückt bin , Korrektur kann ich gebrauchen. Ich habe das Gefühl das ich vor allem Menschen kennen lehrnen die Ihn anschaffen schickenwollen. Wollen das er sie liebt, aber umsonst. Sie meinen da auch kostenlos. Aber mit menschen die anschaffen gehen ist es oft so das man merkt das sie einen nicht lieben. Erstrecht nicht kostenlos, die wo man sich das einbildenkann sind teuer, sehr teuer. Aber sie haben Leute mit einer Wissenschaft die begründet warum Jesus sie lieben muß. Diese sortieren auch die guten Sprüche raus damit man auf sie besser hört. Sie werden in Bibeln schon fett gedruckt. Lass Dich nicht verarschen, glaub dem was Du fühlst. Alles andere könnte umsonst sein. Aber wie willst Du Jesus als Herrn erleben wenn er nicht Herr ist." nicht ganz vertig so nebenbei geschrieben, würde auch bischen in das thema mit der Gemeinschaft passen, für mich weil es auch bei mir um die leute geht die ich dafür suche. Aber es ist auch wie wir das Gesetz und die Gebote und Verheißungen gebrauchen. Wir sehen das was wir sehen wollen was wir brauchen , machen uns eigene Gesetze daraus, um ihn zu nötigen das was er hat so zu sehen wie wir wollen. Zerpflück mal nicht alles in ganz so kleine Schnipzel.

    Kennt? Erkannt heist auch gefickt. Joseph hatte Maria noch nicht erkannt, hieß es. Es meint wohl nicht den Akt den man mechanisch verrichtet, wohl eher der Zustand ab wann man es früher gene getan hat. bei Avatar haben sie das ich sehe Dich auch so übersetzt, das man den anderen sieht mit seien Bedürfnissen dem wie er ist. Wohl auch das man sieht das man zusammenpasst. Das sah jesus da wohl nicht, sie waren so anders das sie dort nicht dazupassten.

  3. #73
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    190
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hi bruderjo
    eine bitte kannst du dich ein wenig gewälter ausdrücken wenn du mit meiner frau redest danke

  4. #74
    bruderjo Gast

    Standard

    Entschuldigung, die meisten Ausdrücke sind Umschreibungen. Erkennen heist aber nicht geschlafen. manchmal einfach dierekt. Die Tätigkeit hat Gott erfunden, die verbinde ich damit. Während auch das wort kann man auch als umschreibung sehen.

    Wo der Ursprung ist weis ich noch nicht einmal wirklich, betrogen , gelinkt meinte ich nicht.


 

Ähnliche Themen

  1. Hey an alle!
    Von Alex-86 im Forum Vorstellungszimmer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 08:12
  2. DAS GANZE GESETZ:
    Von Gabriel2 im Forum Predigten, Losungen, Bibelverse, Videos und vieles mehr.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 12:04

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

mosaiisches Gesetz

wortw

Tuende der Gesetzlosigkeit

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •