Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Lasst los!

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard Lasst los!

    Lasst los!


    Andacht zu Lukas 6,36-42
    36 Seid nun barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! 37 Und richtet nicht, und ihr werdet nicht gerichtet werden; und verurteilt nicht, und ihr werdet nicht verurteilt werden. Laßt los, und ihr werdet losgelassen werden. Luk 6.37. Nach der Bibelübersetzung NEUES LEBEN (in heutigem Deutsch) wird dieser Wortlaut verwendet, Laßt los, und ihr werdet losgelassen werden, so hab ich das noch nie gelesen, aber es sagt mir was...

    Sorgen und Ängste auch Furcht oder Unvergebung und Groll sind Geister, Jesus sagt wir sollen nicht sorgen, wir sollen vergeben. Wir sollen uns nicht fürchten, wir sollen einfach LOSLASSEN.
    So ist mir das bislang nicht klargewesen.
    Da wo ich loslasse, in Gottes Hände loslasse, werde ich losgelassen, einmal im Vergebungsbereich, ich lasse die Gefangenen meines Herzens frei oder auch los und werde frei dadurch. Dazu kommt, dass es wie einer Saat gleichkommt, der Text geht nämlich weiter , wir kennen ihn alle, man wird euch zurückgeben ein gedrücktes gerütteltes Mass.
    Mit dem Mass mit dem ihr messt werdet ihr selber gemessen.
    Aber was mir heut ins Auge sprang ist eben, das wenn ich gehorsam tue was Gott sagt nämlich LOSLASSEN, dass ich dann LOSGELASSEN werde..... nämlich von diesen QUÄLGEISTERN!
    WAS werde ich essen, wie meine Miete bezahlen, wie wird es weitergehen mit diesem oder jenem, mit den Dingen halt, die uns so tagtäglich quälen.
    Die Dinge die mit was wird aus mir; was wird sein; was kommt dann wieder, uns gefangen nehmen, DIE LASSEN UNS DANN LOS in dem Moment wo wir sie loslassen.
    LOSLASSEN? Ein schweres Gebot vom Herrn.
    Wo wir doch so gern es sehn würden, das wir mit den uns gegebenen Möglichkeiten und Fähigkeiten es selbst erledigen können, was Gott oftmals so langsam, so spät, so unsichtbar, so unscheinbar, garnicht (oder nur mit Glaubensaugen zu erkennen) erledigt. Nicht so, wie wir es gern hätten, schnell zügig, am besten noch gestern. Gott fordert durch das LOSLASSEN volles Vertrauen. Wie weit soll das gehen?
    Seine Wege sind nicht unsere Wege. Jammerschade, meine Konzepte funktionieren nicht.
    In der Beziehung sind Christen "voll verrückt" sie verlassen sich, oder sollten sich auf den grossen unsichtbaren Gott verlassen.
    Sein Name ist "IMMANUEL, GOTT IST MIT UNS". oder auch "ICH BIN FÜR EUCH DA", ( Jahwe übers. HFA)
    "Lass los" sagt Gott heut zu uns, "LASS LOS damit Du LOSGELASSEN bist, von den quälenden Sorgengeistern, von Depression, von Angst was die Zukunft bringt , von alle dem wovor ich dich bewahren will"
    Gelassen kannst du dann in den Tag gehen und Du wirst merken , wer das Ruder in der Hand hat und Du wirst Deine Kraft richtig einsetzen, denn Sorgen und das was ich halte, raubt mir ja enorm viel davon.
    "Verlass Dich nicht auf Deinen Verstand, sondern mit ganzen Herzen auf den Herrn, er wird es wohl machen". Die Bibel sagt: es muss uns alles zum Besten dienen, schwer zu glauben wenn man drinn steckt, nicht wahr? Ich merk, was ich loslass, lässt mich los, Was ich in Gottes Hände gebe ist seine Sache, Er wird mich versorgen mit allem was ich brauche.
    Was ich getrost Gott überlassen kann, macht mich gelassen!
    Das ist im Moment noch im Kopf, hoffentlich rutscht es bald in mein und Euer Herz.
    Naja eine Andacht war es wert.
    griiiiiiiiiiiins, dann wollen wir das mal heut üben,
    LOSLASSEN um LOSGELASSEN ZU SEIN?
    ich glaub die Übung brauchen wir alle
    Euch einen fett gesegneten Tag
    Elke


    Mit freundlicher Genehmigung der Autorin
    Elke Aaldering
    pdh-ichtys

  2. #2
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Augsburg, Deutschland
    Beiträge
    462

    Standard

    Danke für den Text... kann ich irgendwie auch brauchen...


 

Ähnliche Themen

  1. Warum lässt Gott Leid zu?
    Von Artmann im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 08:18
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 17:06
  3. Nun lasst uns geh'n und treten
    Von Gerhardt im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 21:04
  4. Achtjährige lässt sich scheiden
    Von micha im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 19:02
  5. Lasst uns reden... und es betrifft uns alle!
    Von KlyX im Forum Informationen vom Moderationsteam
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 17:58

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •