Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Mauritius
    Beiträge
    243

    Standard Anannaki in der Bibel.




    Der Bauer hält Kühe gefangen, damit er sie melken und später schlachten kann. Aber so schlau wie die Bauern sind die Ameisen auch, sie halten sich Blattläuse gefangen, um diese zu melken.
    Jetzt kommen wir zu den Alien, zu dem Anannakis. Die haben sich in Sachen Melken und Sklaverei etwas ausgedacht. Nach Zecharia Sitchin haben die sich die Sklaven auch gerade selber gezüchtet, um auf der Erde Gold und Kupfer abzutragen. Im Sinaigebirge hat man leere Kupferminen gefunden.
    Sklaverei war früher bei uns auf der Erde auch Brauch. Wenn Jahwe Geld nötig hatte, dann verkaufte oder vermietete er seine Leute für zwanzig Jahre. Ich meine, dass da die Alien diese neunhundert eiserne Wagen bestellten, waren es Panzer oder gar U-bote? Vermutlich war Jahwe der Gott von den Anannakis und wahrscheinlich auch von den Grauen, er versorgte diese auch mit Nahrung, man könnte dabei auch an die Opferzeremonien denken.

    2Und der HERR verkaufte sie in die Hand Jabins, des Königs der Kanaaniter, der zu Hazor saß; und sein Feldhauptmann war Sisera, und er wohnte zu Haroseth der Heiden. 3Und die Kinder Israel schrieen zum HERRN; denn er hatte neunhundert eiserne Wagen und zwang die Kinder Israel mit Gewalt zwanzig Jahre. (Richter 4.)

    Hier ist noch der Fall Jeho, dem Jahwe befohlen hatte, die siebzig Hauptleute zu köpfen und ihm dann die Köpfe in Körben bringen sollte. Am nächsten Tag mussten seine Leute die übrigen Bewohner, auch Frauen und Kinder abmurksen. Als Dank wurde ihm von Jahwe der Königssessel bis ins vierte Glied zugesichert.

    (2. Könige 10)
    Da schrieb er den andern Brief an sie, der lautete also: So ihr mein seid und meiner Stimme gehorcht, so nehmet die Häupter von den Männern, eures Herrn Söhnen, und bringt sie zu mir morgen um diese Zeit gen Jesreel. (Der Söhne aber des Königs waren siebzig Mann, und die Größten der Stadt zogen sie auf.) 7 Da nun der Brief zu ihnen kam, nahmen sie des Königs Söhne und schlachteten die siebzig Männer und legten ihre Häupter in Körbe und schickten sie zu ihm gen Jesreel.
    ** 8 Und da der Bote kam und sagte es ihm an und sprach: Sie haben die Häupter der Königskinder gebracht, sprach er: Legt sie auf zwei Haufen vor die Tür am Tor bis morgen. 9 Und des Morgens, da er ausging, trat er dahin und sprach zu allem Volk: Ihr seid ja gerecht. Siehe, habe ich wider meinen Herrn einen Bund gemacht und ihn erwürgt, wer hat denn diese alle geschlagen? 10 So erkennet ihr ja, daß kein Wort des HERRN ist auf die Erde gefallen, das der HERR geredet hat wider das Haus Ahab; und der HERR hat getan, wie er geredet hat durch seinen Knecht Elia. (1. Könige 21.22) 11 Also schlug Jehu alle übrigen vom Hause Ahab zu Jesreel, alle seine Großen, seine Verwandten und seine Priester, bis daß ihm nicht einer übrigblieb;
    ** 12 und machte sich auf, zog hin und kam gen Samaria. Unterwegs aber war ein Hirtenhaus. 13 Da traf Jehu an die Brüder Ahasjas, des Königs Juda's, und sprach: Wer seid ihr? Sie sprachen: Wir sind Brüder Ahasjas und ziehen hinab, zu grüßen des Königs Kinder und der Königin Kinder. (2. Chronik 22.8) 14 Er aber sprach: Greifet sie lebendig! Und sie griffen sie lebendig und schlachteten sie bei dem Brunnen am Hirtenhaus, zweiundvierzig Mann, und ließen nicht einen von ihnen übrig.

    Sitchin sagt, das die Anannaki nie selber in Erscheinung treten, sie halten sich hier ihre Stellvertreter.
    Nun wird behauptet, dass sich heute die gleiche Situation abspielen würde. Die Stellvetreter seien die Päpste, die amerikanischen Präsidenten, Bush, Obama, Merkel, Putin etc., es werde nur mehr Technik eingesetzt, un das Volk für dumm zu verkaufen.

    Ein Bundesrat aus der Schweiz hat am Fernsehen zugegeben, dass er an einer Bilderbergkonferenz teilgenommen hat. Selbstverständlich hat er teuer und heilig versichert, dass da nichts beschlossen wurde. Vielleicht haben die ja Eile mit Weile gespielt.
    Hier noch Bibelstelle, wo die Anannaki erwähnt werden, es heißt, dass diese Riesen ihre Einwohner auffressen.
    4 Moses 13,33
    ****************************************

    Möchtest du auch noch meine Geschichten lesen?

    https://www.e-stories.de/view-autoren.phtml?calle

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    890

    Standard

    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    Sitchin sagt, das die Anannaki nie selber in Erscheinung treten, sie halten sich hier ihre Stellvertreter.
    [...] Die Stellvetreter seien die Päpste, die amerikanischen Präsidenten, Bush, Obama, Merkel, Putin etc., es werde nur mehr Technik eingesetzt, un das Volk für dumm zu verkaufen.
    Nun ja albi... und jetzt überleg mal, ob wir das nicht schon wissen. Ich helfe dir mal auf die Sprünge... Ana, auch Aha ist ein Titel für ein Urahnin im orientalischen Raum. Sozusagen die Großmutter, die wir hierzulande auch als G-Mutter abkürzen. Also Ana-nnaki könnte man im deutschen auch G-nnaki nennen. Na.... klingelts? G-nnaki....Gnnaki.... Gnaki....? Hm... vielleicht hast du die Stellvertreter an der falschen Stelle gesucht.^^
    Es sei bitte berücksichtigt, dass meine Besuche zeitweise durch lange Pausen unterbrochen werden. Sollte ich also eine an mich gerichtete Frage überlesen, bzw. nicht unmittelbar beantworten, dann ist dies bitte nicht als Ausdruck des Desinteresses zu werten - ggf. hilft auch mal eine Erinnerung.

  3. #3

    Standard



    Ahh... verstehe... die "G-Mutter" also :-)


  4. #4

    Standard

    Nein, nein ihr habt das nicht verstanden. Also die Anannaki sind die Ameisen. Die haben sich nur getarnt. In Wirklichkeit beherrschen sie die Erde. Ihre Gegner sind die Tulatuki vom Planten Mikawani. Die waren zwar zuerst auf der Erde, aber dann haben sie im System xd3195 einen geeigneteren Planeten gefunden um ihre Farmen zu gründen. Leider waren auf ihren Planeten die Pinguine auf denen die Weltenscheibe steht, zu wild - so dass es ständig Erdbeben gab. Jetzt war ihre Ernte futsch. Deswegen sind sie hier und kämpfen mit den Anannaki. Da die Anannaki ja die Mächtigen beherrschen, versuchen die Tulatuki die Affen zu gewinnen. Wir alle wissen ja aus den Prophezeiungen welche im "Planet der Affen" von der großen Gaia gegeben wurde, dass die Affen die nächsten Herrscher sein werden. Aber es gibt auch erleuchtete Menschen die alles durchblicken. Dank einer blauen Pille können sie die Aliens sehen. Sie kämpfen mit den Tulatuki und den Anannaki. Leider hat Gaia ihre Schwester im S-System besucht und wenn sich zwei Schwestern treffen, kann das dauern. So dass die Menschen nur noch die Elefanten auf denen die Weltenscheibe steht um Hilfe bitten können. Die interdimensionale Allianz mischt sich ja, wie jeder weiß, nicht in interne Konflikte ein. Leider sind Elefanten sehr träge, so dass sie noch beraten, was zu tun sei. Also jetzt sollte jedem alles klar sein.
    Josua 24,15:
    Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter ... gedient haben, oder den Göttern ..., in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

    Alle Bibelstellen, soweit nicht anders angegeben, aus NeueLuther-Bibel.


 

Ähnliche Themen

  1. Wie lest ihr die Bibel...?
    Von Provisorium im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 10:33
  2. Transsexualität in der Bibel
    Von starless im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 12:14
  3. Die Bibel ist ...
    Von Ingo im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 13:20
  4. Bibel
    Von NeueHoffnung im Forum Jesus
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 09:17
  5. Die Bibel
    Von Kerzenlicht im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 19:01

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •