Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Standard Wieviel Söhne hatte Gott?

    Gottessöhne 1. Mose 6.1-4 (Lutherbibel)

    1 Als aber die Menschen sich zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden,

    2 da sahen die Gottessöhne, wie schön die Töchter der Menschen waren, und nahmen sich zu Frauen, welche sie wollten.

    3 Da sprach der Herr: Mein Geist soll nicht immerdar im Menschen walten, denn auch der Mensch ist Fleisch. Ich will ihm als Lebenszeit geben hundertundzwanzig Jahre

    4 Zu der Zeit und auchspäter noch, als die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus die Riesen auf Erden. Das sind die Heldender Vorzeit, die viel gerühmten.

    Geändert von daVinnci (17.03.2016 um 15:00 Uhr)

  2. #2

    Standard

    Mit dieser Bibelstelle haben wohl auch die "Hardcor Christen" ihre Probleme!

  3. #3
    Registriert seit
    26.08.2014
    Ort
    südwesten von DE
    Beiträge
    622

    Standard

    Das erinnert mich an die griechische Mythologie...^^ An die Titanen und an Götter und Halbgötter die sich mit den Menschen paarten :D

    SOWAS steht in der Bibel?...... o.O

    Ich weiss nich...was ist gemeint mit Söhne Gottes? Ich dachte laut Christentum hatte Gott nur einen Sohn (Jesus), der er aber gleichzeitig selbst war..
    Vielleicht sind damit keine Götter gemeint sondern Menschen (Söhne und Töchter Gottes?)
    https://www.youtube.com/watch?v=NqyAqz85_7E

    fairytales don´t always have a happy ending, do they?

    Wenn ich mit Gott spreche, dann nennt man das beten. Wenn Gott mit mir spricht, dann nennt man das Psychose :D :D

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von thalestris Beitrag anzeigen
    Das erinnert mich an die griechische Mythologie...^^ An die Titanen und an Götter und Halbgötter die sich mit den Menschen paarten :D

    SOWAS steht in der Bibel?...... o.O

    Ich weiss nich...was ist gemeint mit Söhne Gottes? Ich dachte laut Christentum hatte Gott nur einen Sohn (Jesus), der er aber gleichzeitig selbst war..
    Vielleicht sind damit keine Götter gemeint sondern Menschen (Söhne und Töchter Gottes?)

    Ja, so etwas steht in der Bibel und noch sooo vieles Unglaubliche mehr!

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von thalestris Beitrag anzeigen
    SOWAS steht in der Bibel?...... o.O
    Bleib mal locker, das war vor der Sintflut, damals wurden alle Akten vernichtet. So genau kann man das also gar nicht wissen :)

    Im Ernst, das 1. Buch Mose ist voll von mythischen Erzählungen, es geht ja gleich im 1. Kapitel los mit der Erschaffung der Welt in sechs Tagen. Außerdem gibts da sprechende Schlangen und die lückenlose Abstammungslinie von Adam bis Noah - die Leute, die da genannt werden, sind im Durchschnitt 800 Jahre alt geworden, und Noah selbst hat als alter Sack von 500 Jahren noch Söhne in die Welt gesetzt.

    Persönlich habe ich große Zweifel, ob man zu der Zeit überhaupt schon bis 500 zählen konnte. Jedenfalls sind solche Geschichten hochgradig interpretationsbedürftig.

    Übrigens, in meiner Online-Bibel geht über dem Wort "Gottessöhne" ein Hinweisfeld auf: "Gottessöhne sind keine leiblichen Söhne Gottes, sondern gehören zur Umgebung Gottes (vgl. Hiob 1,6), wie das Gefolge zu einem König gehört." Ist damit wieder alles im Lot?

  6. #6
    Registriert seit
    26.08.2014
    Ort
    südwesten von DE
    Beiträge
    622

    Standard

    Guten Morgen :)

    Zitat Zitat von Sunigol Beitrag anzeigen
    Bleib mal locker, das war vor der Sintflut, damals wurden alle Akten vernichtet. So genau kann man das also gar nicht wissen :)
    Ich bin locker^^ Das war der Sarkasmus der da aus mir gesprochen hat^^ Vll hätte ich das mit nem Smiley besser deutlich machen sollen :D
    Vieles was in der Bibel steht kommt mir vor wie mystische Erzählungen. Darum der Spruch^^

    Im Ernst, das 1. Buch Mose ist voll von mythischen Erzählungen, es geht ja gleich im 1. Kapitel los mit der Erschaffung der Welt in sechs Tagen. Außerdem gibts da sprechende Schlangen und die lückenlose Abstammungslinie von Adam bis Noah - die Leute, die da genannt werden, sind im Durchschnitt 800 Jahre alt geworden, und Noah selbst hat als alter Sack von 500 Jahren noch Söhne in die Welt gesetzt.
    800 Jahre... so alt wollte ich glaub ich nicht werden...

    Persönlich habe ich große Zweifel, ob man zu der Zeit überhaupt schon bis 500 zählen konnte. Jedenfalls sind solche Geschichten hochgradig interpretationsbedürftig.
    Da stimme ich dir zu liebes Sunigol :)

    Übrigens, in meiner Online-Bibel geht über dem Wort "Gottessöhne" ein Hinweisfeld auf: "Gottessöhne sind keine leiblichen Söhne Gottes, sondern gehören zur Umgebung Gottes (vgl. Hiob 1,6), wie das Gefolge zu einem König gehört." Ist damit wieder alles im Lot?
    Was ist gemeint mit Umgebung Gottes? Ist damit die Erde gemeint? Da ja iwie niemand weiss wo Gott ist bzw. wie es dort aussieht wo Gott ist frage ich mich grade, wie die Umgebung Gottes aussieht :) oder ist mit dem Wort Umgebung gemeint, diejenigen die Gott "umgeben" (bei ihm sind)?

    LG Thalestris
    https://www.youtube.com/watch?v=NqyAqz85_7E

    fairytales don´t always have a happy ending, do they?

    Wenn ich mit Gott spreche, dann nennt man das beten. Wenn Gott mit mir spricht, dann nennt man das Psychose :D :D

  7. #7

    Standard

    Übrigens, in meiner Online-Bibel geht über dem Wort "Gottessöhne" ein Hinweisfeld auf: "Gottessöhne sind keine leiblichen Söhne Gottes, sondern gehören zur Umgebung Gottes (vgl. Hiob 1,6), wie das Gefolge zu einem König gehört." Ist damit wieder alles im Lot? Was ist gemeint mit Umgebung Gottes? Ist damit die Erde gemeint? Da ja iwie niemand weiss wo Gott ist bzw. wie es dort aussieht wo Gott ist frage ich mich grade, wie die Umgebung Gottes aussieht :) oder ist mit dem Wort Umgebung gemeint, diejenigen die Gott "umgeben" (bei ihm sind)?

    LG Thalestris

    Was immer auch gemeint ist, es zeigt, dass die Bibeln nicht wörtlich zu nehmen sind, sondern ausgelegt ewerden müssen, wollen wir sie verstehen.

    Die Frage ist nur: Wer legt die Bibeln richtig aus?

    Die Evangelen?; die Mormonen?; die Piusbrüder?; die rk?; die ZJ?; die russ. Orthodoxen?; die 12 Stämmeß, usw., usw.....:-(

    Paulus lt. Bibel: "Euer Wissen ist Stückwerk. Wenn jedoch kommt das Vollkommene wird das Stückwerk aufhören."
    (1.kor.13.9-10)

    PS: Sehen wir zu, dass wir nicht so handeln wie die "törrichten Jungfrauen"!

  8. #8

    Standard

    Zu dieser Stelle gibt es zwei Interpretationen.

    1. Laut dem apokypischen Henochbuch waren es Engel (die sich jeder zeit und in jeder Form materialisieren können), von denen Petrus und Judas schreiben:

    4 Gott hat auch die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern sie in die finsteren Höhlen der Unterwelt verstoßen und hält sie dort eingeschlossen bis zum Gericht. (2Pet. 2)
    6 Die Engel, die ihren hohen Rang missachtet und ihren Wohnsitz verlassen haben, hat er mit ewigen Fesseln in der Finsternis eingeschlossen, um sie am großen Tag zu richten. (Judas)

    Im Judentum werden unter diesen Söhnen Gottes Engel verstanden.
    Jesus sagt allerdings:

    34 Da sagte Jesus zu ihnen: Nur in dieser Welt heiraten die Menschen.

    35 Die aber, die Gott für würdig hält, an jener Welt und an der Auferstehung von den Toten teilzuhaben, werden dann nicht mehr heiraten.
    36 Sie können auch nicht mehr sterben, weil sie den Engeln gleich und durch die Auferstehung zu Söhnen Gottes geworden sind. (Lk. 20)

    Hier sehen wir also, daß zu Söhnen Gottes werden Menschen, die von den Toten auferstanden sind.
    Und diese Söhne Gottes sind den Engeln gleich, b.z.w. sie sind Engeln.
    Und daß sie nicht heiraten. Die Frage ist nur, ob sie es nicht brauchen, oder nicht können?
    Nun, als Jesus von den Toten auferstanden war, konnte man in antasten (er war kein Gespenst), und er hat mit den Jüngern gegessen.
    So, vermute ich mal, daß der/jeder von den Toten auferstandene eine Menschenfrau auch schwängern kann, ob durch Sex (wie in der heidnischen Mytologie, obwohl der Geist selbst ihn, den Sex, nicht braucht), oder auf andere, mystische Weise, auf die, laut der christlichen Theologie, Maria schwanger wurde.
    Aber in diesem Fall stünde Gott, der die Engeln für diese Taten zum Gericht verdonnert hat, selbst unter Anklage.

    2. Es waren Nachkommen von Seth (dem dritten Sohn Adams), die sich mit den Töchtern Kains eingelassen haben.

    In diesem Fall ist die erste Interpretation falsch, b.z.w. nicht von Gott.
    Das heißt, daß die Idee - Geistwesen können mit Menschentöchtern Nachwuchs zeugen - kommt nich von Gott, sondern von Satan.
    Was wiederum gegen die christliche Theologie spricht.
    Geändert von ed (20.04.2016 um 06:42 Uhr)

  9. #9

    Standard

    Da sagte Jesus: "Lass die Toten ihre Toten begraben!"


 

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Söhne hat Gott?
    Von daVinnci im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 15:50
  2. Wieviel Islam braucht Deutschland?
    Von GnaKi-Team im Forum Mitten im Leben
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 14:53
  3. Hatte der Gott Jehova selber auch einen Gott?
    Von albi2000 im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 04:42
  4. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 18:16
  5. Schuld der Väter an den Kindern (Söhne) vollzogen, warum?
    Von Fisch im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 20:24

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •