Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    445

    Standard Mein Herz jubelt

    Mein Herz jubelt

    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, weil du mich kennst,
    und mich bei meinen Namen nennst.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, weil du mich so wie ich bin liebst,
    bei dir fühle ich mich geborgen, weil du mir ein zu Hause gibst.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, wird es in dieser Welt auch grauer,
    denn mit dir überwinde ich die größte Mauer.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, und sagt voll Vertrauen,
    du bist meine feste Burg, auf dich kann ich bauen.
    @ELISA


    Liebe Grüße Elisa

  2. #2
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.322
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Es ist schön, dass dein Herz jubelt, aber ich glaube du bist noch sehr jung und hast kaum Schicksalsschläge erlitten. Wenn ich an die Kinder denke, die täglich an Hunger sterben, dann jubelt mein Herz nicht.
    Ich hoffe, diese kritischen Töne sind hier erlaubt.
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  3. #3
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    163

    Standard

    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, weil du mich kennst,
    und mich bei meinen Namen nennst.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, weil du mich so wie ich bin liebst,
    bei dir fühle ich mich geborgen, weil du mir ein zu Hause gibst.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, wird es in dieser Welt auch grauer,
    denn mit dir überwinde ich die größte Mauer.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, und sagt voll Vertrauen,
    du bist meine feste Burg, auf dich kann ich bauen.
    @ELISA
    @ Elisa
    Wunderschöner Text.

    @ Stella
    Klar ist Kritik erlaubt.
    aber muß man denn alt sein, um wie Elisa sagen zu können "Mein Herz jubelt"?
    Ich freue mich für Elisa, denn es ist schön, wenn sich Gottes Kinder freuen, auch wenn es draußen in der Welt oft grau und düster ist.
    Ein kleines flackerndes Lichtlein vertreibt doch eine riesen Menge an Dunkelheit. Auch in unseren eigenen Herzen.
    Wobei ich nicht darüber entscheiden will, ob Elisa flackert oder hell leuchtet. Darüber zu entscheiden steht mir net zu.
    Allerdings drängt sich mir immer die Frage auf bei solchen Texten - Kommen sie wirklich aus meinem eignen Herzen oder habe ich sie nur irgendwo aufgeschnappt und geb sie weiter, weil mir der Text aus welchem Grund auch immer gefällt.
    Mut machend is er aber allemal.

    Wenn ich an die Kinder denke, die täglich an Hunger sterben, dann jubelt mein Herz nicht.
    Wenn ich an all das Elend denke, was um mich herum in meiner näheren Nachbarschaft passiert, dann jubelt mein Herz auch net.
    Es sind net nur verhungernde Kinder. Auch Erwachsene in unserem doch so reichen Land verhungen. Physisch und auch geistlich.
    Nahrung wäre genug für alle da, wenn .... Ja WENN!
    Menschen werden getötet, missbraucht ..... Die Liste wäre lang, würde ich hier das ganze Elend und Leid auf der Welt aufzählen wollen. Das Ende davon wäre wohl die Frage - wo ist denn Gott in dem Allen.
    Ich würde freudlos durchs Leben laufen ohne Hoffnung, ohne Liebe.
    Lass uns doch einfach teilhaben an der Hoffnung und dem Vertrauen.
    Ich finds stark auch in der Not sagen zu können
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, wird es in dieser Welt auch grauer,
    denn mit dir überwinde ich die größte Mauer.
    Mein Herz jubelt, Herr Jesus, und sagt voll Vertrauen,
    du bist meine feste Burg, auf dich kann ich bauen.
    Geändert von cloudy (10.04.2014 um 06:59 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    445

    Standard

    Hallo zusammen,

    also es sind schon meine Worte und nicht wo abgeschrieben, ich kann nur schreiben was mein Herz fühlt.

    Nein ich bin nicht mehr jung, und ich hatte auch schwere Schicksalsschläge.
    Unsere Ältere Generation ist hintereinander gestorben, insgesamt Fünf waren es.
    Ich habe ein Baby verloren.
    Mein Mann ist mit 55 Jahren an Parkinson- Demenz erkrankt, er kennt mich schon lange nicht mehr,
    vor drei Jahren gaben Ärzte ihn auf und er war mehr Tod als lebendig , Gott hatte aber das letzte Wort.
    Für jeden Tag wo mein Mann noch bei mir ist, danke ich Gott.
    Auch wenn ich noch einiges aufzählen könnte, denke ich das es genügt .

    Warum verhungern so viele Kinder?
    Warum gibt es so viel schlechtes?
    Ist Gott wirklich daran Schuld?
    Oder sind es nicht doch wir Menschen die all das verschulden?
    Viel kann ich nicht helfen, aber in meinem Umfeld helfe
    ich wo ich kann.

    Jesus macht mein Herz froh, auch mein Mann spürt meine Freude,
    Anfangs habe ich viel geweint, bis ich merkte, das er meine Traurigkeit
    mit bekam.

    Ich möchte nicht als brüllender Löwe umher gehen,
    es ist zum Beispiel viel schöner wenn mein Mann mit mir
    zusammen Lobpreislieder singt.

    Es ist auch schön ein Lächeln beim Einkaufen oder im Wartezimmer zu verschenken,
    als grimmig zu schauen.

    All die Stürme in meinem Leben haben mich zu Jesus geführt und nicht weggetrieben,
    doch das schafften einmal Christen als ich 15 war.


    Von guten Mächten wunderbar geborgen.....geschrieben von Dietrich Bonhoeffer , der im KZ hingerichtet wurde.
    *********
    Herr , berühre unsere Herzen und fülle uns mit deiner Gnadenvolle Liebe
    Gibt uns die Kraft, deine Liebe weiter zu geben.
    Dein Heiliger Geist möge uns auf den richtigen Weg führen
    auch wenn er Steinig und schmal ist.
    Herr, wir sind nicht in der Lage jetzt alles zu verstehen, aber
    wir vertrauen dir, denn du bist unser Gott, und liebender Vater
    Deinen Namen Preisen wir
    Amen

    Gottes reichen Segen
    Liebe Grüße Elisa

  5. #5
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    163

    Standard

    Hallo Elisa
    also es sind schon meine Worte und nicht wo abgeschrieben, ich kann nur schreiben was mein Herz fühlt.
    Ich hab dich ja schon etwas kennengelernt. Von daher war mir das schon irgendwie klar. :-)
    Ich meinte auch nicht speziell dich damit, aber oft schreibt man Texte von jemand anderem, weil sie einem vllt gefallen oder auf die Situation zutreffen, oder oder oder...
    Ich finde es stark, wenn man wie du trotz alldem Freude an und in Gott haben kann.
    Gottes reichen Segen dir
    Liebe grüßer
    Cloudy

  6. #6
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.322
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Es ist ja auch die "Abteilung Poesie" hier, also bitte darf Elisa natürlich schreiben, was sie empfindet. Ich erlebe geballt sehr viel Negatives zur Zeit- zum Glück nicht in meinem direkten Umfeld- und daher wirkte der Text auf mich fast zynisch. Ich schrieb auch nicht, dass Gott negative Dinge veranlasst- nehmen wir die Kinder, die auf der Welt täglich verhungern, sondern ich verstehe immer weniger, dass Gott in solchen Fällen nicht aktiv eingreift, wenn er die "Macht" dazu hat. Aber das ist ein anderes Thema.
    Stella
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  7. #7
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    445

    Standard

    Hallo,

    Warum verhungern so viele Kinder?....war eine Frage von mir.

    Auch bei mir gibt es Situationen wo ich nur noch sagen kann,
    hilf mir Jesus ich kann nicht mehr.
    Dann darf ich mich auch fallen lassen, denn Jesus fängt mich auf
    und stellt mich wieder auf festen Boden.
    Ich bin kein großer Schreiberling, schreibe nur ab und zu meine Gefühle auf.
    wie diese vor ein paar Jahren......

    ..............

    Demenz, du bist heimtückisch zu uns gekommen,
    hast einfach was uns lieb ist in dir verschlungen.

    Demenz, du bringst Kummer, Schmerz und Pein,
    die Sorgen um unsere Lieben sind nicht klein.

    Demenz, du kommst in Phasen und zerstörst die Menschen,
    ach, könnte man dich bald besiegen, dies ist was wir uns wünschen.
    ...............

    oder das habe ich heute geschrieben, weil ich mich so freue,
    und es mir wie ein Zeugnis von meinem Mann vorkam.
    Er spricht normalerweise nicht, und gestern morgen
    sagte er zum Pfleger....... CD
    denn sonst hören wir jeden morgen Lobpreis, und gestern war die CD nicht an.



    Herr Jesus Christ, wie schwer die Last ist auch zu tragen,
    warum, wieso, weshalb, es gibt tausend Fragen.
    Noch sind wir nicht in der Lage alles zu verstehen,

    doch das ist anders wenn wir einst vor dir stehen.
    Herr, du läßt plötzlich aus der Stille, meinen Mann erwachen,

    früh morgens sagt er CD, dass freut mein Herz und bringt es zum Lachen.
    Kaum erklingt der Lobpreis, da summt mein Mann mit, und singt ganz laut halleluja,

    drum will ich nicht verzagen, Herr Jesus, denn es ist wahr, du warst und bist immer für uns da.
    Danke Herr, und halleluja



    wünsche euch einen ruhigen Abend
    Liebe Grüße Elisa


  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    112
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Danke, Elisa, für diese schönen Verse,

    dass du Dein Herz für uns geöffnet hast und wir einen kleinen Einblick

    in Dein in nicht einfaches Leben bekommen haben.


    Lieber Gruss,

    stranger

  9. #9
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.322
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Liebe Elisa, ich habe jetzt erst gesehen, dass du hier weiter geschrieben hast. Vieles ist nicht einfach im Leben. War dein Mann denn vor der Demenz schon gläubig oder mag er jetzt eher die Musik? Es gibt ja viele Ehemänner- das höre ich von Freundinnen-, die nicht gläubig sind und ich weiss nicht, wie die dann auf Lobpreis reagieren würden.
    Wenn es euer Leben erleichtert ist das schön.
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  10. #10
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    445

    Standard

    Liebe Stella,
    wir hatten beide keine Beziehung zu Gott, in schlechten Zeiten ging mein Mann
    eine Kerze anzünden, oder er besichtigte gerne Kirchen.
    Er sagte aber immer, da oben gibt es was......
    Ich war bis zu meinen 15 Lebensjahr in einer freien EV. Gemeinde, heute nennen sie sich
    Pfingstler. Es war mein zu Hause, bis ich zum Hauptgebäude mußte, da kam ich nicht mit
    zurecht, seitdem gehe ich in keiner Gemeinde mehr, jetzt geht es auch nicht.
    Daher habe ich von klein an Lobpreislieder gesungen, meinem Mann und Sohn hat es gefallen.
    Aber ich hatte Jesus weit weggestellt, bis 2010, wow hat Jesus mich da zu sich gezogen.

    Für mich ist es ein Wunder, mein Mann vergißt alles, lernt aber Lobpreislieder.

    Liebe Gute Nachtgrüße Elisa


 

Ähnliche Themen

  1. Jesus Christus, mein Herr und mein Gott von Ewigkeit
    Von Nachdenklich im Forum Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 12:54
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 08:33
  3. Herz auf Empfang
    Von Victor im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 19:55
  4. Mein Herr und mein Gott
    Von Popcorn im Forum Gebete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 09:29
  5. Wenn mein Herz verzagt...
    Von Jumperli im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 17:41

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •