Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Malo Gast

    Lächeln Ein Gebet auf das Gott immer antwortet

    Eine PDF-Datei

    LG
    Michael

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2006
    Beiträge
    281

    Standard

    Hallo Malo

    Wenn Sie nicht reagieren, waren Sie nicht aufrichtig

    Schrecklich solche Aussagen (sprich Drohungen) am Ende einer christlichen Seite. Wer es begreife, begreife es, aber Gott möchte Menschen nicht plagen und aus Angst in seine Arme treiben.

    Ja, ich habe öfters Menschen erlebt, die sich in eine solche extreme Sünder-Haltung verstrickten und dachten sie führten nun ein Gott wohlgefälliges Leben, aber es war alles nur Krampf.

    So ist selbst unser menschlicher Egoismus nichts Negatives. Das einzige was sich bei der Umkehr verändert ist unsere Absicht, unseren Willen mit SEINEM Willen zu synchronisieren. So können wir ein befreites Leben mit IHM führen ohne diesen quälenden Druck immer gleich wieder zu sündigen, und somit von der grossen Angst befreit leben, dass wir nicht in sein Reich kommen. Damit schliesse ich aber keinesfalls aus, dass wir seine Vergebung nicht brauchen.

    Sie sehen, Gott lässt nicht mit sich spielen. Er antwortet nicht auf ein Gebet, lediglich um seine Existenz zu erkennen zu geben. «

    Unsere Gebete sollten meines Erachtens vielmehr in die Richtung gehen, dass ich als Mensch in die Nachfolge des Ewigen treten möchte, mit der Absicht von IHM und seinen Weisungen zu lernen. Sicher lässt Gott nicht mit sich spielen, aber es liegt in Seinem Ermessen auf welche Gebete ER antworten möchte, und sei dies auch nur ein Gebet um zu begreifen, dass es IHN gibt!

    Das ständige sich selbst begutachten (auch nach Sünden suchen) macht Menschen krank und führt kaum in eine gesunde Gottesbeziehung hinein. Denn eine liebevolle Beziehung kann nur durch Vertrauen und nicht durch ein „Gottesbild“ der Angst entstehen.

    Gruss
    Geändert von anonym003 (24.07.2008 um 22:03 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    06.12.2006
    Beiträge
    2.934

    Standard

    Hmm, was bezweckst du mit dem link?


    Zitat Zitat von Flyer
    Wenn Sie nicht reagieren, waren Sie nicht aufrichtig.
    Da meint jemand wirklich, dass jedermann/frau so empfinden muss, wie der Schreiber meint, es zu wissen meint. Danach wird ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn die vorgeschlagene Systematik nicht funktioniert, wie mit eben dem obigen Zitat.


    Also wenn nicht geschieht, was du betest, hast du zu wenig oder falsch gebetet. Wenn nicht geschieht, was du glaubst, hast du zu wenig geglaubt, oder deine Hingabe ist nicht 100% (was auch immer 100% sein sollen). Und wenn alles nichts nützt, hat man ein Brett vor dem Kopf (ist unter der Decke).


    Weltweite Kirche Gottes, wer und was das auch immer ist (Freikirche mit 42 tausend Mitgliedern, was ist da schon Weltweit?). Das "Glaubensbekenntnis" besteht aus dogmatischen Lehrsätzen. hmm, hatten wir ja auch schn als Thema hier.


    Zitat Zitat von Selbstdarstellung auf www
    „Eine Kirche, neu geboren“
    Während der vergangenen zehn Jahre hat der Heilige Geist die Weltweite Kirche Gottes mit beispiellosem Wachstum in doktrinärem Verständnis und Sensibilität gegenüber der Welt um uns herum, besonders gegenüber anderen Christen, gesegnet.
    doktrinär [lat.-fr.]: 1. a) auf einer Doktrin beruhend; b) in der Art einer Doktrin. 2. (abwertend) unduldsam eine Theorie verfechtend, gleich ob sie haltbar ist od. nicht. (Duden)

    Tja, was für ein Satzkonstrukt.

    Wenn man die Entstehung dieser Kirche liest, die zu beginn eine extreme gesetzliche Prägung hatte, so wird von der eigenen Kirche dies heute als sektiererisch dargestellt, nur macht man da ja im gleichen Stil weiter, und will die neue gewonnenen „Erkenntnisse“ wiederum allgemeingültig und als absolut und somit als Gesetz erklären.


    Statt eines Papstes, besitzen die einen Pastor General. Illegale Drogen sind nicht erlaubt .. (legale schon?) aber das Rauchen ist verpönt .....

    usw

  4. #4
    Malo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Alef Beitrag anzeigen
    Hmm, was bezweckst du mit dem link?
    Es soll (wie so oft) nur als Information dienen lieber Alef
    und nicht wieder in endlosen (sinnlosen) Disskusionen enden
    Ich glaube drann und - vielleicht lassen sich andere auch berühren

    Mehr nicht ...

    Daß ich hier trotz meiner neuen Mitgliedschaft des Öfteren anecke musste ich bereits erfahren
    (und das nicht nur hier im Forum oder auf gnadenkinder.de überhaupt)
    aber sachlicher Austausch macht so ein christliches Forum aus oder
    - sollte es zumindest

    Segen und LG
    Michael

  5. #5
    Zeuge Gast

    Standard

    Ich weiß nicht welcher Gott auf so ein Gebet immer antwortet. Es gibt ja zwei: der Ewige, der Heilige, und der Gott dieser Weltzeit, der die Sünde eingeführt hat und der natürlich möchte daß die Menschen für immer und ewig Sünder bleiben.

    Durch das Gesetz kommt es zur Erkenntnis der Sünde. Je mehr wir uns bemühen durch unsere Werke gerecht zu werden, desto mehr Sünden werden wir an uns entdecken. Das ist der Teufelskreis, denn hinter dieser Denkweise steckt der Teufel.

    Die gängige Praktik im Protestantismus ist es, die Menschen erst unter das Gesetz zu stellen, und dann erst ihm das Evangelium zu geben. Leider ist dieses Evangelium dann sehr von der gesetzlichen Denkweise geprägt.
    Paulus konnte das Evangelium auf eine andere Weise predigen: "Den Gesetzlosen war ich sozusagen ein Gesetzloser." (1Kor. 9:21.)
    Denn "Jetz ist unabhängig vom Gesetz die Gerechtigkeit Gottes offenbart worden, bezeugt vom Gesetz und von den Propheten." Röm. 3:21.)

    Christus hat uns vom Gesetz, (von der gesetzlichen Denkweise) freigekauft, gerecht und heilig gemacht, damit wir Gemeinschaft mit dem Ewigen, Heiligen haben. Wer mit dem Blut Jesu geheiligt wurde, der hat kein Sündenbewußtsein mehr.

    Jeder durchlebte Augenblick unseres Lebens ist Vergangenheit. Wir müssen unseren Blick nach vorne richten und nicht nach hinten.

    "Keiner, der die Hand an den Pflug gelegt hat und nochmals zurückblick, taugt für das Reich Gottes." (Lk. 9:62.)
    "Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir ist. Das Ziel vor augen, jage ich nach dem Siegespreis: der himmlischen Berufung, die Gott uns in Christus Jesus schenkt." Phil. 3:13,14.)

  6. #6

    Standard

    Ist das von einer Sekte? Es klingt nämlich so.

    Er antwortet nicht auf ein Gebet, lediglich um seine Existenz zu erkennen zu geben.
    Das ist nicht wahr. Bei mir hat er genau das getan.
    Der Autor dieses Flyers ist ganz schön anmaßend, daß er behauptet zu wissen worauf Gott antwortet und worauf nicht.
    Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon. - Waldemar Bonsels

    Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht. - Sextus Empiricus



    )O(


  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2006
    Beiträge
    281

    Standard

    @ Malo

    Na ja, ich weiss nicht ob das der Sinn eines Forum ist, wenn man nur Links (wenn auch gut gemeint) einstellt.

    Ich glaube eben, dass das Ziel in einem solchen Forum ist, dass Menschen sich mit dem Glauben auseinandersetzen und es deshalb gut ist, wenn sie ihre Ansichten kund tun.

    Gruss

  8. #8
    geliebtes Korn Gast

    Standard

    Lieber Michael,

    ich habe lange überlegt, ob ich den Link anklicken soll (manche hier, die mich ein wenig kennen, wissen, warum )
    und dann habe ich mir das angesehen...

    mal ganz einfach und offengefragt- weißt du, wie das ist, wenn man immer und immer wieder betet "Zeig mir meine Sünden" ?
    man kommt nie aus dem Loch raus, selbst, wenn die Hoffnung in einem klimmt, dass Gott irgendwann hilft "Sünde" sein zu lassen.

    Meinst du persönlich, dass Gott möchte, dass du und ich über jede "kleine" (wohlgemerkt vor Gott sind alle Sünden, meiner Meinung nach gleich groß) Sünde nachdenkt?
    Ich stehe in der Früh auf- sollte esaus Liebe undDankbarkeit gegenüber Gott tun, doch ich bin müde und bin nicht dankbar; sehe nicht, wie schön Gott die Sonne aufgehen lassen hat, sondern schleppe mich schlecht gelaunt ins Bad...
    sollen Menschen nicht eigentlich in allem Gott danken? war das nun schon Sünde?...
    oder kommt das erst am Kaffeetisch, wenn ich mit einem Kind schimpfe, obwohl es einfach nur genauso schlecht gelaunt rummault, wie ich...?
    Sollten wir unsere Kinder zum ZOrn reizen, oder nicht? ist das Sünde?...

    ich bin Sünder... durch und durch- das ist nicht harmlos gemeint, sondern aufrichtig.
    Nichts,was ich tue oder versuche zu tun, wird wirklich von mir heraus etwas verändern-
    deshalb, sei mir nicht böse, bitte ich lieber: "Sei mir gnädig und hilf mir, umzudenken, anders zu handeln, dich und den Mitmenschen in deinem Sinn zu lieben."

    entschuldigt, das mußte grad mal raus...

  9. #9
    Zeuge Gast

    Standard

    Ein Kind kann lange nicht alles was die Eltern können. Dennoch lieben die Eltern es weil es halt ihr Kind ist. Es ist ein Mensch. Und das Kind lernt nach und nach.
    Wenn es dann beim Kind irgendwas nicht klappt, obwohl es ihm schon mal gezeigt wurde, und es kommt zum Vater(Muter) und sagt: "Was mache ich bloß falsch?", dann meint es doch: wie kann ich das richtig machen? Und der Vater(Muter) zeigt ihm dann wie es richtig geht.

    So ist auch Gott: er ist immer bereit uns zu zeigen und zu helfen damit wir es richtig machen, b.z.w. heilig leben. Er schubst uns aber nicht ständig herum: hir hast du falsch gemacht und da auch u.s.w. Das macht der Teufel, der unser Ankläger ist. Er klagt uns vor uns selbst, vor einander, und vor Gott an.

  10. #10
    Registriert seit
    06.12.2006
    Beiträge
    2.934

    Standard

    Tja, Malo, dann habe ich nun eine Information über die Information gegeben. Was kümmert’s dich?

    Was nennst du denn sachlich? Ist Dogmatik sachlich?

    Sicher, Sachlichkeit, das wäre mal was, aber Doktrin und Dogmatik, wie in diesem Artikel, das ist keine Sachlichkeit.



    Lehit

    Alef


 

Ähnliche Themen

  1. Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen
    Von Sawel im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 256
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 19:28
  2. Jesus ist immer da
    Von Jenna im Forum Vorstellungszimmer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 19:48
  3. ...und Gott ist immer wieder anders
    Von Martin im Forum Off-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 11:36
  4. Gott ist immer bereit
    Von luxdei im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 15:14
  5. Immer ein bisschen mehr
    Von celavie im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 15:35

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

gott antwortet nicht

warum antwortet gott nicht

gott antwortet niewarum gott antwortet unsere gebete nicht

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •