Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 57 von 57
  1. #51
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    697
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Na ganz so ist das nun auch wieder nicht. Wenn das so "instinktiv" wäre, dann müsste doch jeder Junge ab Eintritt der Geschlechtsreife automatisch zu masturbieren beginnen. Das ist aber nicht der Fall. Es ist auch nicht so, dass nicht benötigter Samen immer ausgestoßen wird, teilweise wird er auch vom Körper wieder abgebaut.

  2. #52

    Standard

    Keine ahnung was du in der pubertaet gemacht hast, aber instinktiv ist da fast jeder junge lol

  3. #53
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    697
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Also ich nicht ...

    Du solltest nicht so einfach von Dir auf andere schließen ...

  4. #54
    Hadi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Chrischi Beitrag anzeigen
    Hey Inara, =)

    du hattest gefragt, was eine unmoralische Einstellung gegenüber dem anderen Geschlecht sei. Die Antwort auf diese Frage finden wir in den Worten, die der Herr Jesus in der Bergpredigt gibt:

    "Ihr habt gehört, dass gesagt ist: Du sollst nicht ehebrechen. Ich aber sage euch, dass jeder, der eine Frau ansieht, sie zu begehren, schon Ehebruch mit ihr begangen hat in seinem Herzen. Wenn aber dein rechtes Auge dir Anlass zur Sünde gibt, so reiß es aus und wirf es von dir! Denn es ist dir besser, dass eins deiner Glieder umkommt und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird. Und wenn deine rechte Hand dir Anlass zur Sünde gibt, so hau’ sie ab und wirf sie von dir! Denn es ist dir besser, dass eins deiner Glieder umkommt und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.
    Es ist aber gesagt: Wer seine Frau entlassen will, gebe ihr einen Scheidebrief. Ich aber sage euch: Jeder, der seine Frau entlassen wird, außer aufgrund von Hurerei, macht, dass mit ihr Ehebruch begangen wird; und wer eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch." (Mt 5,27-32).

    Wir können hier bereits einige wichtige Merkmale der vom Herrn Jesus verurteilten Unmoral erkennen:

    (1.) Jesus Christus stellt klar, dass Ehebruch nicht nur im körperlichen Akt besteht, sondern bereits in der Geisteshaltung, der Gesinnung, anfängt.

    (2.) Wenn Ehebruch in Gedanken beginnt (und Ehebruch ist Hurerei!), dann auch jede andere Form der Hurerei oder Unzucht, z. B. praktizierte Homosexualität oder unehelicher Geschlechtsverkehr sowie jede Form sexueller Betätigung zweier nicht miteinander verheirateter Personen.

    (3.) Da sich Letzteres oft in Gedanken während der Masturbation abspielt, ist Masturbation eine Form von Unmoral.

    Den letzten Punkt offen und ehrlich einzugestehen, fällt auch mir schwer, da ich wirklich Probleme mit meinem Verlangen habe. Doch dürfen wir uns nicht in unserer Erkenntnis trüben lassen: Gott möchte, dass wir in jeder Hinsicht moralisch rein bleiben. Wenn ich masturbiere - und mir gehen dabei Frauen anderer Männer durch den Kopf, oder ich stellte mir pornografische Dinge vor - dann habe ich mich damit auf den Boden der Unzucht und des Missbrauchs anderer Menschen zu meiner eigenen sexuellen Befriedigung begeben.

    In diesem Fall sagt Apostel Paulus: "Tötet nun eure Glieder, die auf der Erde sind: Unzucht, Unreinheit, Leidenschaft, böse Begierde und Habsucht, die Götzendienst ist!" (Kol 3,5). Wir sollen uns von unserem Fleisch nicht beherrschen lassen. Da Masturbation, wenn zur Sucht geworden, die Verherrlichung der eigenen Lust ist, ist sie eine Form des Götzendienstes und letztlich auch der Habsucht: In der Fantasie regt einen an, was man nicht hat.

    Wo fängt Sucht denn an? Sicherlich, wenn ich es nicht mehr ohne eine bestimmte Gewohnheit aushalte und ihr zwangsläufig nachgeben muss.

    Liebe Grüße und Gottes Segen!
    Christian


    In der Bibel steht auch: "Ich soll meine Eltern, Schwester, Bruder hassen", will ich Jesus folgen. Luk.14.11

    Wer hasst seine Eltern, auf Grund der Bibel-Aufforderung.?

    Ich nicht!

    PS: Auch zu viel Milch trinken kann toxisch werden. Das liegt aber nicht an der Milch!!
    Geändert von Hadi (18.01.2011 um 19:38 Uhr)

  5. #55
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    697
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Lukas 14,11 lautet: "Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden."
    Du meinst wohl 14,26: "Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern, ja sogar sein Leben gering achtet, dann kann er nicht mein Jünger sein." Es geht lediglich darum, dass Jesus den Menschen wichtiger sein soll als ihre Eltern oder sogar ihr Leben. Wenn sie vor die Wahl gestellt werden, sollen sie sich also für ihn entscheiden.

  6. #56
    Religionslehrer Gast

    Standard Ist Selbstbefriedigung Sünde?

    Hallo,

    Selbstbefriedigung ist KEINE Sünde!
    Selbstbefriedigung kommt in der Bibel gar nicht vor. Onan vollzog in der bekannten Onan-Geschichte keine SB, sondern Coitus interruptus, also Empfängnisverhütung. Die Meinung, SB sei Sünde und "unrein" (unrein auch die weibliche Periode!), ist reine Willkür. Nach Erkenntnissen der heutigen Medizin, Psychologie und Sexualwissenschaft ist SB eine eigenständige und wertvolle Form der Sexualität (keine "Not- oder Ersatzbefriedigung"). Der Sexualtrieb ist uns Menschen angeboren und wir behalten ihn ein Leben lang. Er ist NICHT auf den ehelichen Geschlechtsverkehr beschränkt! Schon Embryos im Mutterleib berühren ihre Geschlechtsteile. Das beweisen Ultraschallaufnahmen. Für Jugendliche ist SB Triebabfuhr und Einüben ihrer Sexualität (die laut Schöpfungsbericht von Gott gegeben ist). Erwachsene können durch SB ihr Sexualleben bereichern, und für viele, vor allem Frauen, ist sie ein gutes Orgasmustraining.
    Ich empfinde es als ungeheure Arroganz und Größenwahn, wenn "Christen" Menschen, die sich selbst befriedigen, verachten und allgemein gültige Verbote aufstellen wollen. Die jahrhundertelange Unterdrückung der SB durch Mediziner, Pädagogen und Kirchenväter (gibt es eigentlich auch Kirchenmütter?) hat viel Not und Elend über die Menschen gebracht. Ich erinnere nur an die zahlreichen Klitoridektomien in Europa und den USA zur "Behandlung" der weiblichen Masturbation.
    Selbstbefriedigung - eine Sünde? NEIN!

  7. #57
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    103
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von kensera Beitrag anzeigen
    Also ist grundsätzlich erlaubt es sei denn es wird zur Sucht ?
    Ja. Denn es wäre einfach unmenschlich, zu verlangen, dass man sich nie selbst befriedigt.


 

Ähnliche Themen

  1. Jesus sagt: es steht geschrieben
    Von Lelia im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 22:36
  2. Wie steht ihr zur altkatholischen Kirche?
    Von Bernardo im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 07:22
  3. Intelligenz steht dem Gottesglauben im Weg
    Von Malo im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 17:03
  4. Gott steht zu seinem erwählten Volk
    Von Gabriel2 im Forum Predigten, Losungen, Bibelverse, Videos und vieles mehr.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 07:02
  5. Am Anfang des Gebets steht die Stille
    Von Victor im Forum Weisheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 14:43

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

selbstbefriedigung und glaube

selbstbefriedigung im christlichen glauben

selbstbefriedigung glaube

evangelische Kirche Selbstbefriedigung

glaube und selbstbefriedigung

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •