Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.523

    Standard Religiöse Gefühle

    Angeregt von folgendem Artikel http://www.spiegel.de/panorama/tuerk...-a-879501.html, in dem es um eine geplante Klage gegen den Spielzeughersteller LEGO, wegen angeblicher Volksverhetzung und der Verletzung religiöser Gefühle geht, frage ich mich ernsthaft, wie Gläubige auch nur einen einzigen Tag in der modernen Welt überleben können, wenn sie sich schon durch solch ein Spielzeug in ihren religiösen Gefühlen gekränkt fühlen?

    Helft mir da doch bitte mal auf die Sprünge. Könnt ihr das nachvollziehen? Kennt ihr auch Dinge des Alltags, die euch aus eurem Glauben heraus empören? Werden im Legoland jetzt bald Sprengstoffattentate durchgeführt und muss ich meinen Legobauernhof nun besser dem Feuer übergeben? Fragen über Fragen...

    LG
    Provisorium
    Geändert von Provisorium (24.01.2013 um 23:26 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    28

    Standard

    Nachvollziehen nein bestimmt nicht da gibt es Spielzeug oder Spiele die wesendlich schlimmer sind.

    Es ist aber für bestimmte Strömungen im Islam sich durch alles und jeden angegriffen zu fühlen.

    LG Bot(in)
    Glaube ist die Entscheidung, darauf zu vertrauen, dass der Schöpfer aller Dinge die Welt nicht sich selbst überlassen hat, sondern dass er auch heute noch Licht in die Dunkelheit schickt und auf jedes Glaubenszeichen antwortet.
    Max Lucado

  3. #3

    Standard

    Hallo Provisorium,

    Helft mir da doch bitte mal auf die Sprünge.
    aber gern doch, wenn ich kann ;-)


    Könnt ihr das nachvollziehen?
    nein, ich persönlich nicht. Aber in den vergangenen Jahren habe ich sehr viele ähnlich suspekte "Verletzungen" inpunkto irgendeiner Religion beobachtet, die für mich persönlich entweder völlig überdreht oder hypersensibel erscheinen. (Kopftuchdebatte, Kreuze in Schulen, etc)

    Kennt ihr auch Dinge des Alltags, die euch aus eurem Glauben heraus empören?
    Nein, eher nicht. Vielleicht liegt es aber an mir, weil ich "anders" ticke ;-)

    Werden im Legoland jetzt bald Sprengstoffattentate durchgeführt und muss ich meinen Legobauernhof nun besser dem Feuer übergeben?
    Das will ich ja nun gar nicht hoffen.
    "lego" ist Spielzeug für Kinder. Kinder (mit annähernd normaler Erziehung?) lassen mit diesen Steinchen viele verschiedene Bauten entstehen (Burgen, Schlösser, oder eben auch Kirchen oder andere Gebäude, je nach Fantasie). Ich hoffe doch mal nicht, dass hier Spiel mit erwachsenem Wahnsinn vermischt wird, oder doch?

    Ich würde, würde ich mit diesen Steinchen einen Scheiterhaufen entzünden, den Kindern sehr viel Freude, Erfindertum und kindliche Einfachheit nehmen...
    Erwachsen werden kommt früh genug und, wie man sieht, damit dann auch so mancher Mensch auf sehr ausgefallene Gedanken ...

    Ich will niemanden in seinen religiösen Gefühlen oder in seinem Glauben verletzen oder einengen, aber bei Dingen, wie hier im Artikel beschrieben, erscheint es mir, als würden manche Menschen mit allen denkbaren Mitteln ihre Religion beschützen wollen, warum?
    Oder aber ich verstehe nicht richtig, was ein Spielzeug mit Religion zu tun hat- kann auch gut sein.

    Lg bonnie

  4. #4
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Zitat Zitat von bote Beitrag anzeigen
    Nachvollziehen nein bestimmt nicht da gibt es Spielzeug oder Spiele die wesendlich schlimmer sind.
    Aber nicht von Lego, oder? Was meinst Du? Computerspiele?

    Zitat Zitat von bote Beitrag anzeigen
    Es ist aber für bestimmte Strömungen im Islam sich durch alles und jeden angegriffen zu fühlen.
    Das ist es was mir Sorgen bereitet. Der im Artikel erwähnte muslimische Verein gilt nämlich eigentlich wohl als sehr tolerant und liberal. Was glaubst Du sind das für Strömungen und warum drängen sie in die Öffentlichkeit?

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    aber gern doch, wenn ich kann ;-)
    Das ist sehr nett von Dir!

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    nein, ich persönlich nicht. Aber in den vergangenen Jahren habe ich sehr viele ähnlich suspekte "Verletzungen" inpunkto irgendeiner Religion beobachtet, die für mich persönlich entweder völlig überdreht oder hypersensibel erscheinen. (Kopftuchdebatte, Kreuze in Schulen, etc)
    Das beobachte ich auch, bin mir aber nicht ganz sicher, ob mich meine Wahrnehmung vielleicht nicht doch täuscht. Deshalb interessiert mich eure Meinung dazu. Es könnte ja auch sein, dass man selbst, durch die neuen Medien wie z.B. dem Internet, einfach mehr Meldungen "konsumiert", sich aber absolut betrachtet, die religiöse Empörung gar nicht wirklich verstärkt hat. Wenn dem aber doch so sein sollte, frage ich mich wo das jetzt plötzlich herkommt.

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es aber an mir, weil ich "anders" ticke ;-)
    Dann ticken wir schon zu zweit anders...

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    Ich würde, würde ich mit diesen Steinchen einen Scheiterhaufen entzünden, den Kindern sehr viel Freude, Erfindertum und kindliche Einfachheit nehmen...
    Erwachsen werden kommt früh genug und, wie man sieht, damit dann auch so mancher Mensch auf sehr ausgefallene Gedanken ...
    Als ich den verlinkten Artikel las dachte ich auch sofort daran, dass der Vergleich von Jabbas Hütte mit der Hagia Sophia wohl niemals einem Kinderkopf entspringen würde. Ich habe früher z.B. mit Grippefiguren gespielt und dabei nicht nur biblisch überlieferte Szenen nachgestellt. Geschadet hat es mir aber soweit ich das beurteilen kann nicht.

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    Ich will niemanden in seinen religiösen Gefühlen oder in seinem Glauben verletzen oder einengen, aber bei Dingen, wie hier im Artikel beschrieben, erscheint es mir, als würden manche Menschen mit allen denkbaren Mitteln ihre Religion beschützen wollen, warum?
    Glaubst Du man beschützt sie auf diese Weise? Ich glaube viele Menschen stößt so etwas eher ab, weil es den Eindruck erweckt, man wolle Probleme konstruieren, die es eigentlich gar nicht wirklich gibt. Ich denke das schadet dem Glauben und der Religion insgesamt.

    Zitat Zitat von bonnie Beitrag anzeigen
    Oder aber ich verstehe nicht richtig, was ein Spielzeug mit Religion zu tun hat.
    Ich fürchte alles und nichts. Liegt wohl im Auge des Betrachters...

    LG
    Provisorium

  5. #5
    luxdei Gast

    Standard

    Der im Artikel erwähnte muslimische Verein gilt nämlich eigentlich wohl als sehr tolerant und liberal.
    Der Verein hat seine Stellungnahme auf seiner Webseite gepostet. Als intolerant oder unliberal empfinde ich die Stellungnahme nicht. Wenngleich ich eine mögliche Strafanzeige für übertrieben halte. Übertrieben scheint mir auch die Assoziation mit Bombenanschlägen und Scheiterhaufen, da sie den Sich-Empörenden fälschlicherweise eine gewisse Haltung zuschreibt.

  6. #6
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Zitat Zitat von luxdei Beitrag anzeigen
    Übertrieben scheint mir auch die Assoziation mit Bombenanschlägen und Scheiterhaufen, da sie den Sich-Empörenden fälschlicherweise eine gewisse Haltung zuschreibt.
    Vielleicht hat man es nicht gemerkt, aber das war rein ironisch von mir gemeint, weil ich zunächst dachte, die Meldung sei Satire gewesen...

    LG
    Provisorium

  7. #7
    luxdei Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Provisorium Beitrag anzeigen
    weil es den Eindruck erweckt, man wolle Probleme konstruieren, die es eigentlich gar nicht wirklich gibt. Ich denke das schadet dem Glauben und der Religion insgesamt.
    Aus unserer heutigen Gesellschaftssicht vielleicht. Aber es gibt auch andere Kulturen - und auch bei uns ist es noch nicht allzu lange her, dass die potentielle Verunglimpfung einer Gruppierung üble Folgen nach sich zog, weil Ehre und Stolz viel bedeuteten.

  8. #8
    luxdei Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Provisorium Beitrag anzeigen
    Kennt ihr auch Dinge des Alltags, die euch aus eurem Glauben heraus empören?
    Es gibt Dinge, die mich unangenehm berühren, aber ich habe mir angewöhnt, mich dann (mental) zu entspannen. Auch wenn es sachen gibt, die ich für falsch halte ... wieviel mögen Heilige an mir für verbesserungswürdig erachten?!

  9. #9

    Standard

    und muss ich meinen Legobauernhof nun besser dem Feuer übergeben?
    würde ich mit diesen Steinchen einen Scheiterhaufen entzünden
    Übertrieben scheint mir auch die Assoziation mit Bombenanschlägen und Scheiterhaufen
    Vielleicht hat man es nicht gemerkt, aber das war rein ironisch von mir gemeint, weil ich zunächst dachte, die Meldung sei Satire gewesen...

    nun, dann, wenn es auch anders als als Ironie/Übertriebene bildliche Darstellung verstanden werden kann, und bevor das nun wieder auf religiöse Gefühle verletzend wirken kann

    entschuldige ich mich für die eigentlich nicht bös gemeinte Bemerkung und verabschiede mich auch hier aus diesem Thema

    lg bonnie

  10. #10
    Registriert seit
    30.10.2012
    Beiträge
    238

    Standard

    Mit „Lego“ (und natürlich mit vielem anderen) lässt sich alles bauen. Burgen und Schlösser sind ja nicht nur einfach ein „friedvolles“ Werk, im Gegenteil, und das spielen die Kinder nach. Der „Wahnsinn“ der Erwachsenen hat schon lange im Kinde platz genommen, auch ganz ohne Spielzeug.

    Spielzeug hat oft mit Religion zu tun. So hatten wir als Kinder oft bei den Grosseltern „Kirche“ gespielt, mit einem kleinen Weihrauchkessel (mit Holzkohle und Weihrauch), Oblaten, Kelchen mit Wasser (wein war uns verboten) kleinen Täfelchen mit frommen Sprüchen und so hatten wir den Priester bei der Eucharistie gespielt, sind hingekniet usw… weiss nicht, was der Papst dazu sagen würde


    Es gibt schon Gruppierungen, die alles gegen die eigenen religiösen Gefühle brandmarken. Wehe, wenn man etwas gegen Koran, Mohammed, die Bibel oder den Papst sagt. Da sind Menschen beleidigt und selber wird man als Ungläubiger bezeichnet und als Gotteslästerer und der Hölle übergeben du je nach extrem des Glaubens auch nicht nur verbal bekämpft.


    Paradox ist, dass Extremisten das eigene Heilige als unantastbar erklären, und das Fremde aber zerstören. Und derer werden immer mehr, die sich auf solche westliche Religionsfreiheit berufen, aber im eigenen Lande das Gegenteil zulassen.


    Da wird geklagt (im Artikel), dass Lego das friedliche zusammenleben in jedem Fall gefährde. Die Frage stellt sich aber viel mehr, WER und WAS denn wirklich gefährdet. Und dich denke, solcher Vorwurf dazu kommt aus der „immer“ der gleichen Ecke, welche wohl selber eher das friedvolle Zusammenleben gefährden.

    Die Hagia Sophia war ja sowie so mal ein christliches Bauwerk.


    Warum schreit niemand über die Schulbücher in Gaza, welche zur wahren Volkshetze gegen Juden und Christen aufrufen? Der bewussten falschen Schulung Kinder? Aber nein, die EU finanziert solches.

    Usw……

    Fundamentalismus, ja schon Religion in dieser Art ist schlichtweg nur zerstörerisch….


 

Ähnliche Themen

  1. Gefühle
    Von NeueHoffnung im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 20:24
  2. Religiöse Witze
    Von Junia im Forum Off-Topic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 13:47
  3. Gefühle
    Von Gotteskind im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 08:50

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

witz mit kosmischen ausmass dawkins

content

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •