Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11

    Standard

    Zitat Zitat von Seleiah
    da ich nunmal ziemlich pessimistisch und rational bin wuerde ich mir wohl einfach so die Kugel geben, ob ich jetzt sterbe oder in 3 tagen, macht das einen Unterschied?
    ja, für mich macht es einen unterschied. jeder tag ist wertvoll und in jeder stunde kann man etwas sinnvolles tun und auch hinterlassen. mein körper war mir dann etliche jahre treu und ich bin dann meinem körper treu und schenke ihm die zeit etwas zu beenden.

  2. #12
    luxdei Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Vanessa
    wenn man weiß dass man nicht mehr lange zu leben hat...
    Zitat Zitat von Vanessa Beitrag anzeigen
    wie würdet ihr eure letzten tage verbringen?
    Zunächst scheint es mir ein Unterschied, ob man weiß, dass man nicht mehr lange zu leben habe, oder ob es sich um die letzten Tage handelt. Kann man letzteres überhaupt wissen? Vielleicht kann man es ahnen.

    Ich für mich fände es merkwürdig, meine letzten Tage anders verbringen zu wollen. Kurz vor dem Sterben etwas anders machen zu wollen, hieße es nicht, dass man vorher etwas nicht gemacht hat, was man hätte tun sollen? Oder umgekehrt, dass man etwas gemacht hat, dass man nicht hätte machen sollen?
    Die Frage ist letztlich sehr hypothetisch. Wie wäre es, sich jeden Morgen Zeit zu nehmen, um sich zu vergegenwärtigen - nicht abstrakt und theoretisch, sondern möglichst lebensnah, dass dies mein letzter Tag sein kann? Dass dies der letzte Spaziergang sein könnte. Dass ich vielleicht nie mehr in die Augen eines geliebten Wesens schauen werde.
    Dieses Loslassen einzuüben, fand ich bislang hilfreich. Es macht ehrlich sich selbst gegenüber in der Prioritätensetzung. Und ehrlich darin, dass wir hier nur Gäste sind. Und ob es beim Sterben hilft ... Ich vermute es.

    Kurz um: Für mich ist es nicht eine Frage dessen, was sein könnte. Es ist eine Frage dessen, was ist. Keine Frage der Zukunft, eine Frage der Gegenwart.

  3. #13
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    190
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hi
    Ich denke man kann gar nicht sagen wie man den letzten tag oder tage verbringt, solange sich jemand nicht in einer solchen situation befindet.Das kann man erst denke ich, wenn so eine situauion da ist. Ich denke die wenigsten tun dann, was sie sich für so eine situation vorgenommen haben. man kann sagen wie man vielleicht aggieren oder reagieren würde. Für mich wie gesagt, wenn die Zeit gekommen ist, dann schnell u gut, das ist, glaub ich, die humanste Art des todes.
    gruss clyde

  4. #14

    Standard

    Zitat Zitat von Pamela Beitrag anzeigen
    wenn noch genügend zeit wäre würde ich selbst alles in die wege leiten.
    weis nicht ob ich sowas könte aso das man der familie sagt was man sich vorstelt wär sicher gut das macht es für die dan einfacher aber es dan noch selber organisiren glaub damit würd ich mich nicht mehr beschäftigen wolen


 

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß nicht mehr weiter und brauche Hilfe??
    Von stella55 im Forum Mitten im Leben
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 16:48
  2. Woher weiß ich, dass gerade Gott mit mir geredet hat?
    Von sternchen im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 18:19
  3. Wenn Gelerntes nicht mehr weiterhilft
    Von vielleicht im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 22:32
  4. Wenn du nicht mehr weiter weisst
    Von trust-in-god im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 17:30

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

nicht mehr lange leben

wenn man nicht mehr lange leben

was tun wenn man im leben nicht weiter weiss

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •