Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    luxdei Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Blood_Raven Beitrag anzeigen
    In Wien, damit die moslemischen Migrantenkinder nicht von heimischem christlichem Brauchtum belästigt werden.
    Das ist zwar überzogen, aber zumindest konsequent. Entweder alle Religionen oder keine.

  2. #12
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    697
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wenn Du konsequent sein willst, dann musst Du aber auch alle Weihnachtsmärkte verbieten (es könnte schließlich ein Moslem auf dem Weg zur Arbeit vorbei müssen oder gar in der Nähe wohnen - wie kommt der dann dazu, sich christliches Brauchtum ansehen zu müssen?), die Ausstrahlung von Weihnachtsfilmen im Fernsehen verbieten (schließlich sitzen auch moslemische Kinder vor dem Fernseher), den Verkauf von Weihnachtsartikeln in Geschäften verbieten (schließlich gehen auch Moslems einkaufen), das Spielen von Weihnachtsliedern im Radio verbieten (auch Moslems hören Radio) und natürlich alle christlichen Feiertage abschaffen (schließlich werden Moslems gnadenlos und unzumutbar mit dem Christentum konfrontiert, wenn sie frei haben, nur weil ein christlicher Feiertag ist). Ach ja, die CDU und die CSU bzw. in der Schweiz die CVP, die CSP und die EVP müssen sich natürlich auch umbenennen, schließlich lesen vielleicht auch manche Moslems inländische Zeitungen oder hören/schauen inländische Nachrichten. Weiters muss natürlich verboten werden, in den Nachrichten über kirchliche Angelegenheiten zu berichten. Dass alle christlichen Kirchen abgerissen werden müssen, versteht sich wohl von selbst, schließlich könnten Moslems in der Nähe wohnen und bei jedem Blick aus dem Fenster die Kirche sehen müssen - das ist ja nun wirklich unzumutbar!

  3. #13
    luxdei Gast

    Standard

    Blood_Raven, meine Konsequenz sähe so aus, dass wir das Brauchtum aller Weltanschauungen würdigen (und feiern) sollten.

  4. #14
    poetry Gast

    Standard

    BR, Deine Argumentation hinkt. Wenn die Nikoläuse in die Kita kommen, können die sich dem nicht entziehen. Aber um den Weihnachtsmarkt kann ich einen Bogen machen und Weihnachtslieder kann ich wegschalten.

    poe

  5. #15
    luxdei Gast

    Standard

    @ Raven
    @ Poetry

    Wobei fraglich ist, ob Weihnachtsmärkte so furchtbar viel mit Religion zu tun haben.

  6. #16
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    697
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das hat der Besuch des Nikolaus auch nicht. Im Prinzip ist er doch nur ein alter Mann, der kleine Geschenke verteilt.

  7. #17
    luxdei Gast

    Standard

    Ich meinte die enorme Kommerzialisierung.

  8. #18
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Blood_Raven Beitrag anzeigen
    <br>Im Prinzip ist er doch nur ein alter Mann, der kleine Geschenke verteilt.
    Ich war kein alter Mann als ich der Nikolaus war :)) Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern als zu meinem Elternhaus ein Nikolaus einbestellt wurde. Ich hatte schon mächtig Respekt und Trabbel vor dem Kerl. Damals wurde uns vermittelt, dass böse Kinder in den Sack kommen und gehauen werden vom Nikolaus :( Aber ich machte es wie alle, ich sagte dem Nikolaus, dass ich immer die Brave war und mein Bruder der Bösewicht :P Somit verhält es sich auch hier wie fast überall, man behauptet einfach gut zu sein und schon rechnet man mit einer Belohnung :P

    Ich weiß nicht ob heutzutage der Nikolaus nicht ein wenig entschärft bei den Kindern ankommt. Heute unterscheiden sich die Erziehungsmethoden erheblich zu früher - was jetzt nicht heißen soll, dass heutzutage alles besser ist. So frage ich einfach mal in die Runde wie ihr mit dem Thema Nikolaus umgeht. Am besten können das junge Eltern beantworten und an die richte ich meine Frage. Bestellt ihr für eure Kinder einen Nikolaus ein? Macht ihr Geschenke an diesem Tag? Klärt ihr eure Kidis auf in Sachen Nikolaus? Haltet ihr dieses Traditionen weil sie euch wertvoll sind? Würdet ihr soweit gehen und eure Kinder fern halten von Nikolausveranstaltungen?

  9. #19

    Standard

    als kind war der nikolaus schon ziemlich wichtig gut man hat das ganze jahr nie an ihn gedacht oder das man artig sein mus aber kurz bevor er kam hate man schon mal ein schlechtes gewisen und hofte drauf das er was mitbringt jezt im nachinein sind es ein paar schöne erinerungen die ich eigentlich nicht misen will von dem her find ich es ein schöner brauch aber viel mehr auch nicht vom ursprung her is es halt auch eine schöne geschichte das da jemand geschenke verteilt grad wen man nicht viel hat freut man sich über ales das is dan vieleicht auch das problem heute das die kinder schon ales haben und wohl mit ein paar nüssen und lebkuchen nichts mehr anfangen könen und auch bei diesem fest is halt die geschäftemacherei auf dem vormarsch wohl schon seit man den nikolaus durch die colawerbung erst recht kenengelernt hat aber es is halt auch so langsam ein sich einstelen auf die weihnachtszeit und von dem her gehört das halt ales zusamen nikolaus und dan die weihnachtsmärkte advent und da würd ich sicher an so nikolausveranstaltungen gehen auch mit meinen kindern da versteh ich nicht wiso tratitionen gefährlich sein solten es is viel schlimer wen man den kindern das gefühl gibt da laufe nun was verbotenes und sie dürfen da nie hin

  10. #20
    HGPeitl Gast

    Standard Wenn wir schon Vergleiche ziehen wollen

    Wenn wir schon Vergleiche ziehen wollen, dann könnte man den Nikolaus am Ehesten mit dem Tragen des Kopftuches vergleichen.

    Beides sind Teil einer Religion. Und beides ist in der Öffentlichkeit sichtbar.

    Es wäre aber schön, wenn beides weiter erlaubt wäre.

    Das der Nikolaus nämlich nicht mehr kommen darf, sehe ich als Verletzung der Menschenrechtscharta 1948 der Vereinten Nationen die
    ausdrücklich die absolute Religionsfreiheit zusichern.


 

Ähnliche Themen

  1. Aufmarsch der Nikoläuse
    Von HGPeitl im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 16:39

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

hans-georg peitlerziehungssmileyNikolaus verbot in schulen artikel

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •