Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    http://www.singenundspielen.de/id55.htm

    1. Guter Mond, du gehst so stille in den Abendwolken hin.
    Bist so ruhig und ich fühle, daß ich ohne Ruhe bin.
    Traurig folgen meine Blicke deiner stillen, heitern Bahn.
    O, wie hart ist mein Geschicke, daß ich dir nicht folgen kann.


    2. Guter Mond, dir darf ich´s sagen, was mein banges Herze kränkt,
    und an wen mit bittern Klagen die betrübte Seele denkt!
    Guter Mond, du sollst es wissen, weil du so verschwiegen bist,
    warum meine Tränen fließen und mein Herz so traurig ist.


    3. Dort in jenem kleinen Tale, wo die dunklen Bäume steh´n,
    nah bei jenem Wasserfalle wirst du eine Hütte seh´n.
    Geh´ durch Felder, Bäch und Wiesen, blicke sanft zum Fenster hin,
    so erblickest du Elisen, aller Mädchen Königin.


    Worte und Weise um 1780

    Und dann denken wir zurück an die schöne alte Zeit, wenn zwei Verliebte sich trennten, dann machten sie noch einen Spaziergang bei Vollmond, zu dem sie gemeinsam hinauf schauten. Sie wollten ja immer an ihren Schatz erinnert werden, wenn sie den Vollmond sahen...

    :mrgreen: Shomer

  2. Standard Israelische Firma fliegt zum Mond

    Am 17. Juni schickte die amerikanische NASA einen Mondforschungsorbiter (Lunar Reconnaissance Orbiter - LRO) ins All, dessen Ziel der Mond ist.
    In dem Orbiter steckt Technologie, die eine kleine israelische Firma mit nur zehn Angestellten in Kfar Saba entwickelt hat. Sital Technology wird von ihrem Gründer Ofer Hofman und seinem Manager Nir Hamzani geleitet.

    Vor vier Jahren, die Firma hatte gerade ihre Webseite eingerichtet, gelang es ihm, die NASA auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. „Davor hatten wir nur zwei Kunden. Wir hatten kein Marketing für unsere Technologie. Eines schönen Tages kam dann eine E‑mail von der Entwicklungsabteilung der NASA. Das war sehr überraschend“, erinnert sich Hofman.

    Bei der für den Orbiter entwickelten Technologie handelt es sich um hochpräzise Messtechnik zur dreidimensionalen Aufnahme der Mondoberfläche. Man will mit den gewonnenen Daten Landkarten herstellen und mögliche Landeplätze ausfindig machen. Außerdem sollen Bodenschätze lokalisiert und die Strahlung auf dem Mond gemessen werden.

    Schönheit ist eines der seltenen Wunder, die unsere Zweifel an Gott verstummen lassen.

    (Jean Marie Anouilh)


  3. Standard Israelische Diamanten im All

    Nicht nur an den Fingern von fröhlichen jüdischen Frauen sind glitzernde Diamanten zu sehen, denn jetzt fliegen zwei speziell schöne Stücke durchs All, die von den Astronauten der Raumfähre Atlantis ausgesetzt wurden. Diese beiden Diamanten wurden von der Chemie-Fakultät des Technion-Instituts in Haifa entwickelt und bewegen sich nun für ein Jahr frei durchs Weltall. Nach dessen Ablauf werden sie wieder eingefangen werden um die Einwirkung der Umwelt im All auf die Diamanten zu studieren und zu erfahren, ob sich Diamanten auch zum Einbau in Satelliten eignen.

    http://www.israelheute.com

    Schönheit ist eines der seltenen Wunder, die unsere Zweifel an Gott verstummen lassen.

    (Jean Marie Anouilh)



 

Ähnliche Themen

  1. Doppelter Regenbogen um den Mond
    Von Gabriel2 im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 10:38

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •